Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Wie Radfahren mit Rückenwind

E-Bikes Wie Radfahren mit Rückenwind

Elektrofahrräder, auch E-Bikes genannt, sind derzeit überall Gesprächsthema. In vielen Städten und Tourismus-Regionen werden die akkubetriebenen Zweiräder bereits verliehen. Ausgerechnet in der Fahrradstadt Göttingen hinkt der Verleih.

Voriger Artikel
Totalschaden nach Tüv als „unfallfrei“ verkauft
Nächster Artikel
Mit Tempo 136 statt erlaubter 80

Eine von zwei Verleihstellem: Maik Masuhr von Voss-Fahrräder vermietet in Göttingen gegen Gebühr E-Bikes.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. In Göttingen stehen nur vier Elektrofahrräder zum Verleih bereit: Der Markt sei noch nicht reif, die Nachfrage kaum vorhanden und die Wartung zu aufwendig, erklären einige Fahrradhändler auf Anfrage.

Voss-Fahrräder am Bahnhof gehört zu einem von zwei Anbietern in Göttingen, die Elektrofahrräder vermieten. „Zwei Elektrofahrräder können jeweils für 25 Euro pro 24 Stunden angemietet werden. Die Fahrräder haben eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 20 Stundenkilometer, daher ist ein Mofa-Führerschein nicht notwendig, und auch eine Helmpflicht besteht nicht“, sagt Ute Wilichowski von Voss-Fahrräder.

Der zweite Anbieter in Göttingen ist Stadtteilauto, eigentlich eine Carsharing-GmbH. Daher funktioniert hier der Verleih auch etwas anders: Zunächst muss man Kunde bei Stadtteilauto werden, das ist kostenlos, jedoch müssen eine Sicherheitsleistung von 400 Euro und Schlüsselpfand in Höhe von 50 Euro hinterlegt werden. Nach einer Einführung in das Sharing-System kann man E-Bikes (und Autos) jederzeit anmieten.

Los geht es ab einer halbstündigen Miete für 95 Cent, 24 Stunden Elektrofahrrad fahren kosten 19 Euro. Eine ganze Woche ist das E-Bike für 99 Euro zu haben, und Wochenend-Fahrer (Freitag bis Montag) zahlen 38 Euro pro E-Bike. „Aufladekabel und Wechselakku bekommen Radler auf längeren Strecken dazu“, erklärt ein Mitarbeiter von Stadtteilauto. Die Leistungsfähigkeit der Akkus bringt die E-Bikes bislang noch an ihre Grenzen: „Zwischen 30 und 60 Kilometer können die Räder, je nach Beanspruchung, zurücklegen“, erklärt der Mitarbeiter.

Danach muss aufgeladen werden, und das dauert mehrere Stunden. Für längere Radtouren sollte daher immer ein Wechselakku im Gepäck verstaut sein. Die Göttinger Tourist-Information verleiht selbst keine E-Bikes und plant es auch nicht. Genauso wenig wie die Deutsche Bahn, die normale Fahrräder direkt am Bahnhof vermietet. Andere, wie der Fahrrad-Doc in der Petrikirchstraße, haben einen E-Bike-Verleih in Planung. „Wenn alles klappt, verleihen wir ab nächstem Frühjahr Elektrofahrräder“.

Auch Motorwelt im Posthof hatte in diesem Jahr bereits E-Bikes im Verleih, hat diese aber verkauft. „Ab nächstem Frühjahr haben wir wieder Elektroräder im Verleih“, bestätigt Geschäftsführer Uwe Lutz.

Rund um Göttingen gibt es weitere Verleih-Stationen. Sei es das Bistro37 oder der Balance-Fitnessclub in Hann. Münden, Zweirad-Sommer in Höxter oder das Dornröschenschloss-Sababurg in Hofgeismar. Uslar nutzt beispielsweise das Angebot des Vereins Solling-Vogler-Region. Der Verein hat gleich ein ganzes Verleih-Netzwerk mit dem Unternehmen Movelo aufgebaut. Für 20 Euro am Tag kann dort an ausgewählten Movelo-Stationen ein E-Bike gemietet werden.

Wer gerne sein eigenes E-Bike fahren möchte und bereits ein normales Fahrrad im Keller stehen hat, kann es umrüsten (lassen). Vorsicht ist jedoch geboten: Oft sind normale Fahrräder nicht auf die Belastungen ausgelegt und es kann zu Rahmenbrüchen kommen. Daher sollte vorher in jedem Fall ein Fachmann gefragt werden, ob sich das eigene Rad zum Umbau eignet.

Für alle, die eine Radtour mit dem E-Bike planen und kein eigenes besitzen, stellt der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) auf seiner Homepage unter adfc.de/ausruestung eine Liste mit Verleih-Stationen auf deutschen Wanderradwegen zur Verfügung.

pto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Räder verlost

Ein Elektrofahrrad kommt künftig in der Gemeinde Rüdershausen zum Einsatz. Der Stromversorger Eon Mitte AG hatte sechs solcher Räder im Wert von rund 1000 Euro in seinem Netzgebiet verlost und nun an die Gewinner überreicht.

mehr
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt