Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Windradstreit: Firma Lenpower klagt gegen Landkreis Göttingen

Vor Gericht Windradstreit: Firma Lenpower klagt gegen Landkreis Göttingen

Die Firma Lenpower klagt gegen den Landkreis Göttingen, weil sie kein Windrad nördlich von Rittmarshausen bauen darf. Die Fläche ist bereits als Vorranggebiet für Windenergie ausgewiesen, es gibt aber einen Konflikt mit dem Vogelschutz.

Voriger Artikel
Meldedaten: Datenweitergabe ist ohne Widerspruch nicht zu stoppen
Nächster Artikel
Organskandal: Polizei hört Aiman O.s Fluchtpläne mit

Drei-Megawatt-Anlagen bei Bischhausen im Bau: Über den Bau eines Windrades bei Rittmarshausen gibt es hingegen Streit vor Gericht.

Quelle: SPF

Rittmarshausen. Die Firma aus Hannover, die derzeit einen Windpark bei Jühnde plant, versucht bereits seit Jahren eine Genehmigung zu bekommen.

„Aus unserer Sicht steht dem nichts entgegen“, so Lenpower-Geschäftsführer Nils Niescken . Eine Bauvoranfrage lehnte der Landkreis ab. Dagegen legte die Firma schließlich Klage beim Verwaltungsgericht ein.

Bis zu einem möglichen Vorort-Termin kann es dem Gericht zufolge noch einige Monate dauern. Die Kreisverwaltung will sich mit dem Hinweis auf ein schwebendes Verfahren zu dem Fall nicht äußern.

In der Gemeinde Gleichen war 1999 ein Flächennutzungsplan mit Windvorranggebieten aufgestellt, darunter die Fläche bei Rittmarshausen, und von der Bezirksregierung genehmigt worden. Sechs 1,3-Megawatt-Anlagen waren in Planung.

Dann aber gab es Bedenken, ob 500 Meter Abstand zum Vogelschutzgebiet für den Rotmilan, das ein Großteil der Gemeinde umfasst, ausreichend sind. Das sei eine Frage, die geklärt werden müsse, so Bürgermeister Heinz-Jürgen Proch (SPD).

Interesse der Grundeigentümer und Nachfrage von Investoren gebe es nach wie vor. Einem Genehmigungsverfahren für das Lenpower-Vorhaben habe die Gemeinde zugestimmt. Eine F-Plan-Änderung sei derzeit nicht in Arbeit, so Proch. Für ein gemeinsames Vorranggebiet müsste Friedland auf Gleichen zukommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Option für Bürgerwindrad

Nördlich von Jühnde will die Lenpower GmbH aus Hannover fünf Drei-Megawatt-Windräder bauen. Mindestens eins davon soll von einer Bürgerwindgesellschaft betrieben werden. Lenpower und die Bürgerwindkraft Dransfeld GbR einigten sich auf einen Optionsvertrag, der jetzt in Jühnde unterschrieben wurde.

mehr
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt