Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Wishing Luck soll edle Pferdedamen beglücken

Hengst in Besamungsstation Wishing Luck soll edle Pferdedamen beglücken

Er heißt Wishing Luck und soll in Nörten viele edle Stuten beglücken. Der stolze Hengst vom Niedersächsischen Landgestüt Celle steht derzeit in der Deckstelle auf dem Gräflichen Landsitz Nörten-Hardenberg. Wo früher mehr als 300 Bullen wohnten, ist seit zehn Jahren die Besamungsstation.

Voriger Artikel
Dreifacher Enkeltrick ohne Erfolg
Nächster Artikel
Förderverein putzt Freibad heraus

Soll die Stuten in der Region in Stimmung bringen: Deckhengst Wishing Luck aus dem Celler Landgestüt.

Quelle: Hinzmann

Mit vier Hengsten habe er in Nörten angefangen, erzählt Dieter Conrad. Mit einem Kollegen habe er sich um die Pferde gekümmert. Heute kommt er allein mit nur einem Pferd. Unter anderem, weil viele Pferdehalter ihre Stuten zuhause besamen ließen, sei die Arbeit in Nörten leichter geworden.

Gern zeigt Conrad das Labor in der Besamungsstation. Dort könnte auch jetzt noch jederzeit Pferdesperma aufbereitet und portioniert werden. Bis zu 20 Portionen könne man aus einem Samenerguss erhalten. Unter anderem diese effizientere Ausnutzung sei ein Grund für die Entwicklung zur Besamung.

Wishing Luck kommt bis heute selbst zum Zug. Der schicke Braune hat aber auch noch eine andere wichtige Aufgabe. Er darf die Stuten in Stimmung bringen, wenn sie zur Besamung kommen. Von Anfang März bis Anfang Juli erfüllt der elf Jahre alte Hengst seinen Job in Nörten. Für diese Zeit werden die Räumlichkeiten gepachtet. Für diese rund 135 Tage lebt Gestütswart Dieter Conrad auch in Nörten. In einer Wohnung in einem der Deputatshäuser hat auch seine Familie Platz. Dann geht Wishing Luck wieder nach Hause.

Das Celler Landgestüt hat elf Deckstationen mit etwa 30 Nebenstellen. Der derzeitige Hengstbestand umfasst 140 aktive Landbeschäler. Hinzu kommen 40 dreijährige hannoversche Junghengste in der Hengstprüfungsanstalt Adelheidsdorf, die dort ihr elfmonatiges Training absolvieren. Conrads Aufgabe in Nörten-Hardenberg ist es, sich um Wishing Luck zu kümmern und für ausreichend Bewegung für den dynamischen Hengst zu sorgen. Außerdem übernimmt er als Brennbeauftragter vom Verband Hannoverscher Warmblutzüchter auch das Brennen und Chippen von Fohlen in der Region.

Möchte ein Pferdebesitzer seine Stute decken lassen, kann er sich bei Conrad melden. Er sucht dann aus dem „Goldenen Buch der Celler Hengste“ den richtigen Kandidaten aus. Ist die rossige Stute „so weit“, wird der bestellte Samen geliefert und der Tierarzt kann die Besamung vornehmen.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt