Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Wochenmarkt durch Umzug attraktiver machen

Bürgermeisterin schlägt Verlegung vor Wochenmarkt durch Umzug attraktiver machen

Der Lebensmittelmarkt am Klosteracker soll wachsen. Der Eigentümer plant, die Verkaufsfläche von gut 1600 Quadratmeter auf 2000 Quadratmeter zu vergrößern.

Voriger Artikel
Polizei löst Mordkommissionen "Baum" und "Berg" auf
Nächster Artikel
Stadtentwicklung: „Utopien erlaubt“

Frische Produkte in Nörten-Hardenberg: Händler wie Kunden sollen sich über einen möglichen Umzug des Marktes äußern.

Quelle: PH

Weiterhin sind die Erweiterung des Lagers und eine neue Zufahrt mit Rampen geplant. Damit diese Pläne umgesetzt werden können, muss das Gelände – bisher Industriegebiet – im Bebauungsplan als Sondergebiet ausgewiesen werden. Der Rat des Fleckens hat die Umwandlung bereits beschlossen, auch der Ortsrat Nörten-Hardenberg hatte keine Einwände.

Den Wochenmarkt attraktiver gestalten möchte eine Initiative in Nörten. So stellte Ortsbürgermeisterin Sabine Opolka (CDU) den Antrag, mit diesem Einkaufsangebot auf den historischen Marktplatz in Nörten-Hardenberg umzuziehen. Dies sei erst nach derzeit laufende Sanierung der Langen Straße möglich, wurde im Ortsrat deutlich. Bis dahin sollen Marktbeschicker und Anwohner am Marktplatz angehört werden.

Die öffentlichen Toiletten am Rathaus, die wegen Vandalismus geschlossen wurden, sollen nach dem Willen des Ortsrates künftig von 8 bis 18 Uhr wieder geöffnet werden.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt