Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Zentraler Gottesdienst beginnt um 11 Uhr

Reformationsjubiläum Zentraler Gottesdienst beginnt um 11 Uhr

Der zentrale Gottesdienst zum Reformationsjubiläum in Göttingen wird am Dienstag, 31. Oktober, um 11 Uhr in der Rats- und Marktkirche St. Johannis in Göttingen gefeiert

Voriger Artikel
Info-Nachmittag Freiwilligendienst
Nächster Artikel
Das ist am Reformationstag in der Region los

St.-Johannis-Kirche in Göttingen

Quelle: Maren Iben

Göttingen.
Der zentrale Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum findet am Dienstag, 31. Oktober 2017 um 11 Uhr in der Rats- und Marktkirche St. Johannis in Göttingen statt. Im Gottesdienst wird auch das Abendmahl gefeiert. Dazu werden Kelche und Patenen aus allen Regionen des Kirchenkreises mitgebracht. Damit findet die Verbundenheit der Gemeinden im Kirchenkreis einen sinnfälligen Ausdruck. Die Predigt wird Superintendent Friedrich Selter halten. Musikalisch wird der Gottesdienst von der Göttinger Stadtkantorei und dem Kammerorchester „Göttinger Collegium“ unter der Leitung von Kirchenkreiskantor Bernd Eberhardt gestaltet, auch der Kreisposaunenchor, geleitet von Kreisposaunenwart Christoph Rüling, ist dabei. Auf dem Programm steht „ein breites Spektrum evangelischer Kirchenmusik. Neben klassischen Chorälen wird auch neues geistliches Liedgut zu Gehör gebracht“, so die Veranstalter. Im Anschluss an den Gottesdienst informieren unterschiedliche Initiativen im Kirchenkreis und in den Gemeinden über ihr Engagement.

Die Vorbereitungsgruppe, die Superintendent Selter zu diesem festlichen Ereignis zusammengestellt hat, soll den ganzen Kirchenkreis in seiner Vielfalt abbilden. So hat er jeweils einen Pastor sowie einen ehrenamtlich Mitarbeitenden aus den zehn Regionen des Kirchenkreises für die Ausgestaltung des Tages gewonnen. Ebenso wirkten in diesem Kreis der Vorstand des Kirchenkreistages und die Leiterinnen der Neuen Arbeit Brockensammlung, der Evangelischen Familien-Bildungsstätte, der Kirchenkreissozialarbeit für den Diakonieverband sowie der stellvertretende Leiter des Kirchenkreisamtes am Gelingen des Vorhabens mit.

Weitere Gottesdienste am Reformationstag

Einen zentralen Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls, Musik des Posaunenchors Duderstadt, der Flötengruppe Gieboldehausen und des Projektchors, feiern Gläubige am Dienstag, 31. Oktober, um 10 Uhr in der St.-Servatius-Kirche Duderstadt . Im Anschluss gibt es ein Kirchencafé.

In Lutterhausen bei Hardegsen steht am Dienstag, 31. Oktober, um 10 Uhr ein Gottesdienst mit anschließendem Imbiss auf dem Programm. Dazu wird „Luther-Bier” gereicht.

Unter dem Motto „Die Nacht der Rose“ feiern am Dienstag, 31. Oktober, um 18 Uhr die evangelisch-lutherischen Kirchen- und Kapellengemeinden der Region Northeim in der St.-Sixti-Kirche in Northeim . Am Gedenktag des Thesenanschlags der 95 Thesen gestalten die Pastoren, Kirchenmusiker und Diakone den Gottesdienst zu den Kernaussagen der Reformation. Im Mittelpunkt steht die berühmte Lutherrose, die mit Licht dargestellt werden soll.

Ein Universitätsgottesdienst zum Reformationsgedenken wird am Dienstag, 31. Oktober, in der Universitätskirche St. Nikolai in Göttingen gefeiert. Beginn ist um 11 Uhr.

Von eb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt