Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
60 neue Wohnungen für Weende

Zwei Neubauten geplant 60 neue Wohnungen für Weende

60 neue Wohnungen sollen in Göttingen-Weende entlang der Hannoverschen Straße entstehen. Mit dem Bebauungsplan „Paul-Löbe-Weg“ und dessen nötige Änderung befasst sich der Ortsrat in seiner August-Sitzung.

Voriger Artikel
"Talent-Show" im GDA-Wohnstift
Nächster Artikel
"Gleichberechtigt leben"
Quelle: GT

Göttingen. Die Städtische Wohnungsbaugesellschaft plant zwischen Hannoverscher Straße und Paul-Löbe-Weg zwei viergeschossige Häuser mit zusammen 60 Wohnungen. Ein- bis Drei-Zimmer-Wohnungen sollen darin entstehen. Zwei Tiefgaragen sind ebenfalls geplant, ausreichend Parkplätze zur Verfügung stellen zu können. Mit der Änderung des Bebauungsplanes soll künftig auch eine Erweiterung der bestehenden Mehrfamilienhäuser im Paul-Löbe-Weg und entlang der Friedrich-Ebert-Straße möglich sein.

Weitere Themen der Ortsratssitzung sind unter anderem der Bebauungsplan „Südlich Friedrich-Ebert-Straße“ für das ehemalige Huhtamaki-Gelände, die auf Antrag der Ortsratsfraktionen die „Steigerung der Attraktivität des Thiehaus Weende“ und ein Zuschussantrag des Kleingartenvereins „Am Fuchsberg“. mib

Die Sitzung beginnt am Donnerstag, 17. August, um 19.30 Uhr im Thiehaus, Breite Straße 17.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt