Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Zwei Unfälle mit Linienbussen durch Schnee und Eis

Ein Fahrgast leicht verletzt Zwei Unfälle mit Linienbussen durch Schnee und Eis

Schwere Zeiten für Autofahrer durch Eis und Schnee auf den Straßen. Auch die Fahrer von Linienbussen sind trotz Winterbereifung für Busse vor Unfällen nicht gefeit. Am Sonntag ereignete sich einer in der Görlitzer Straße. Ein Fahrgast wurde dabei leicht verletzt.

Voriger Artikel
Verband beschließt Wasserpreissenkung
Nächster Artikel
SMS mit Folgen

Bus am Baum: Unfall in der Görlitzer Straße.

Quelle: Thomas Kurth

Göttingen. Am Montagmorgen gab es einen weiteren Verkehrsunfall mit Linienbus. Hier blieb es bei Sachschaden.

Insgesamt, so Manfred Mölder, Leiter von Vertrieb und Marketing der Göttinger Verkehrsbetriebe, sei es an beiden schneereichen Tagen zu Behinderungen gekommen und zu Fahrplanverzögerungen von zehn bis zwölf Minuten. Besonders am Montagmorgen zum einsetzenden Berufsverkehr habe hohes Verkehrsaufkommen, gepaart mit Schneeglätte, den Fahrplan durcheinander gebracht.

In Außernbereichen, etwa zwischen Elliehausen, Knutbühren und Hetjershausen habe es mehrfach die Anforderung des Streudienstes gegeben, um mit den Bussen durchzukommen. Bei dem Unfall am Sonntag hatte ein Bus der Linie 4 auf der Görlitzer Straße in Höhe Von-Ossietzky-Straße nach einer Rutschpartie einen Straßenbaum gerammt. Ein Mensch wurde dabei verletzt.

Der Wintereinbruch hat schöne und nicht so schöne Seiten. Das zeigen die Bilder unserer Leser und Fotografen.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt