Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Regional
Theater im OP

Eine böse Satire auf eine Mittelschicht voller Helikopter-Eltern hat Lutz Hübner mit seinem Stück „Frau Müller muss weg“ geschrieben. Thomas Rühling inszeniert es im Theater im OP, Käte-Hamburger-Weg 3. Premiere ist am Sonnabend, 28. Oktober, um 20.15 Uhr.

  • Kommentare
mehr
Lesefestival
Robert Menasse

Erstmals bieten die Organisatoren des Göttinger Literaturherbstes Veranstaltungen per Live-Streaming an. Verfolgt werden können die Lesungen von Natascha Wodin, Daniel Kehlmann und Robert Menasse.

  • Kommentare
mehr
Göttinger Literaturherbst
Bei der Lesung in Göttingen: Menasse.

Buchpreise seien Anerkennung seiner Arbeit - und auch das Preisgeld freue ihn. Das Publikum lacht, als Robert Menasse mit subtilem Witz erzählt, was ihm der Deutsche Buchpreis bedeute. Es folgten weitere amüsante Momente an diesem Abend. Menasse las im Göttinger Literaturherbst.

  • Kommentare
mehr
Umfangreiche Jahresausstellung
Die Jahresausstellung des Kreis 34 zeigt unter anderem Objekte, Installationen und Malerei.

Die Künstlergruppe Kreis 34 hat am Sonntag ihre Jahresausstellung im Künstlerhaus eröffnet. Die Werkschau zeigt Skulpturen, Malerei, Fotografie und Objekte. Die Ausstellung ist bis Sonntag, 12. November, zu sehen.

  • Kommentare
mehr
Göttinger Literaturherbst
Gregor Gysi im Gespräch mit Martina Kothe.

Er ist führender Kopf der Linken in Deutschland. Wo immer Gregor Gysi auftritt, hören ihm viele zu, denn er kann nicht nur denken, sondern auch unterhalten. Am Sonntag war er in einer Matinee im ausverkauften Deutschen Theater zu Gast, eingeladen vom Göttinger Literaturherbst.

  • Kommentare
mehr
Premiere in Göttingen
Volker Muthmann und Dorothée Neff in „Herr Puntila und sein Knecht Matti“

Mit „Herr Puntila und sein Knecht Matti“ bringt das Deutsche Theater (DT) eines der populärsten Stücke Bertolt Brechts auf die Bühne. Am Sonnabend war Premiere in der Inszenierung von Christoph Mehler.

mehr
Göttinger Literaturherbst
Martenstein

Die Kolumnen von Harald Martenstein bewegen nicht die Welt, so das Urteil des Verfassers selbst – aber die Gemüter der Gäste in der ausverkauften Schauburg haben sie allemal bewegt. Zum 26. Göttinger Literaturherbst stellte der Journalist und Autor unter anderem sein neues Werk „Im Kino“ vor.

  • Kommentare
mehr
Schau im Günter Grass Archiv
Göttingen Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler und der Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin (v.l.) führen mit in die Böll-Ausstellung ein.

„Wer die Geschichte und Gegenwart Deutschlands verstehen will, muss Böll lesen“, sagt Stephan Lohr vom Göttinger Literaturherbst. Am Sonnabend hat er mit dem Steidel Verlag im „Günter Grass Archiv“ eine Ausstellung zur „Zeitgenossenschaft und Tradition“ Heinrich Bölls eröffnet.

mehr

NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag