Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
14. Nacht der Kultur: Große Bühne für Göttinger Künstler

Innenstadt 14. Nacht der Kultur: Große Bühne für Göttinger Künstler

Musik hören, feiern, Spaß haben: Am Freitag, 26. Juni, präsentiert Pro City die 14. Göttinger Nacht der Kultur. An 26 Stationen in der Göttinger Innenstadt, darunter mehrere Open-Air-Bühnen, „wird von Klassik bis zum Kinderprogramm ein großes Spektrum geboten“, sagt City-Managerin Frederike Breyer – und das vornehmlich mit Göttinger Künstlern.

Voriger Artikel
Olaf Schubert über die Qualitäten von Göttingen und das Wort „So“
Nächster Artikel
Kulturtipps für Göttingen von Peter Krüger-Lenz

Nacht der Kultur in Göttingen

Quelle: EF

Göttingen. Viele Besucher dürften sich besonders auf das einzige Freiluft-Konzert des Göttinger Symphonie-Orchesters in der Universitätstadt unter der Leitung von Christoph-Mathias Mueller freuen. „Auf dem Marktplatz ist ab 20 Uhr eine fulminante Darbietung zu hören“, sagt Breyer. Karten für das GSO-Konzert gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information im Alten Rathaus, Markt 9. Bei schlechtem Wetter wird es in die Johannis-Kirche verlegt.

 
Die großen Bühnen werden nach Angaben von Breyer am Wochenmarkt, am Wilhelmsplatz, am Marktplatz, in der Pauliner Straße und der Barfüßer Straße stehen. Dort können die Besucher zur Musik von Künstlern wie der Uni-Bigband XYJazZ, It’s me, Cris Cosmo oder Querbeat tanzen und feiern. „Ein Highlight wird der Auftritt von Seven Up auf dem Wilhelmsplatz. Göttingens beste und erfolgreichste A-capella-Formation hat sich auch weit über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht“, so Breyer.

 
Programm, das wieder von Klaus Faber gestaltet wurde, gibt es aber unter anderem auch im Apex, im Nörgelbuff, in Kirchen, im Städtischen Museum, in Theatern und Galerien. In der Jacobi-Kirche gibt es ein Konzert für acht Klaviere und Orgel dabei.  Die Galerie Nottbohm präsentiert James Rizzi. Die „Neue Göttinger Gruppe“ liest in der Buchhandlung Hugendubel. Improvisationstheater gibt es im Jungen Theater. Und wer bei dem ganzen Trubel mal eine Pause benötigt, der kann die Chill-Lounge der Göttinger Entsorgungsbetriebe auf dem Kornmarkt besuchen.

Das komplette Programm finden Sie hier zum Download (PDF):

Programm 668,32 kB
 
Wahl zum Gänseliesel
Wer wird das neue Gänseliesel und damit Nachfolgerin von Amtsinhaberin Alena Koch? Junge Frauen zwischen 16 und 29 Jahren aus Göttingen und der Region können sich am 18. Juli beim Casting im s-spot der Sparkasse Göttingen (Robert-Gernhardt-Platz) um den begehrten Posten bewerben. Alle Infos hierzu gibt es ab sofort im Netz auf www.gaenseliesel-fest.de. mr
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff