Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vom Sinn und Unsinn der Bürokratie

Gespräch im Alten Rathaus Göttingen Vom Sinn und Unsinn der Bürokratie

Anreiz zur Diskussion bietet das Thema „Bürokratie“ bei einem Abend mit dem Ethnologen David Graeber und dem Journalisten Jakob Augstein, am Dienstag, 5. April, im Alten Rathaus Göttingen. Der US-Amerikaner Graeber hat 2016 ein gleichnamiges Buch veröffentlicht.

Voriger Artikel
Stuckrad-Barres Comeback
Nächster Artikel
Midgley mit starker Technik

Kommt im April nach Göttingen: Jakob Augstein.

Quelle: dpa

Tickets

Göttingen. Karten gibt es in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Weender Straße 44 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt.

In seiner Forschung beschäftigt sich der Occupy-Vordenker mit der Hassliebe des Menschen zur Bürokratie, die so sicher wie gleichzeitig abstoßend erscheine. Graeber lehrt an der anthropologischen Fakultät der London School of Economics.

 

Zusammen mit Augstein spricht er über das Für und Wider der Bürokratie, über endlosen Papierkrieg und die Hoffnung auf dessen Effizienz. Augstein ist Chefredakteur der Wochenzeitschrift „Der Freitag“ und als Kolumnist für Spiegel Online tätig. Das Gespräch findet in englischer Sprache statt, die Lesung wird auf deutsch gehalten. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Veranstaltung vom Literarischen Zentrum Göttingen in das Alte Rathaus, Rathaushalle, Markt 9, verlegt. Die Diskussionsrunde am Dienstag, 5. April, beginnt um 19 Uhr.

Von Tomke Aljets

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff