Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 16 ° sonnig

Navigation:
Bei "Jugend musiziert"geht keiner leer aus

17 Preisträger fahren zum Landeswettbewerb nach Hannover Bei "Jugend musiziert"geht keiner leer aus

Knapp 60 Musiker im Alter zwischen sechs und 18 Jahren sind am Sonnabend zum 53. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ zusammengekommen. Ausgetragen wurde er für die Kreise Göttingen, Northeim und Osterode im Northeimer Gymnasium Corvinianum. Alle Teilnehmer konnten mit Preisen ausgezeichnet werden.

Voriger Artikel
Tanz mit Tücken
Nächster Artikel
Mit Strahlkraft

Konzentriertes Duo-Spiel: Hannah Felkl (8) aus Duderstadt (l.) und Jakob Jagemann (10) aus Seulingen.

Quelle: Schäfer

Northeim . Der Wettbewerb des Vorjahres hatte rund die doppelte Teilnehmerzahl. Der Rückgang liegt vor allem daran, dass turnusgemäß in diesem Jahr die stark frequentierte Kategorie Klavier fehlte. Weiterhin gibt es nur wenige Anmeldungen in den Altersstufen ab 16 Jahren.

Das dürfte wie in den vergangenen Jahren auf den vermehrten Schulstress durch die (inzwischen zurückgenommene) Verkürzung der gymnasialen Schulzeit zurückzuführen sein.

Diesmal war der Wettbewerb in der Solowertung für Streichinstrumente, in der Duowertung für Blasinstrumente sowie in der Ensemblewertung für Zupfinstrumente und für Gesang ausgeschrieben. Außerdem gab es Wertungen in der Kategorie Pop-Gesang.

Maximal können bei „Jugend musiziert“ 25 Punkte erzielt werden. Erste Preise erhalten Teilnehmer, die mindestens 21 Punkte bekommen. Vergeben wurden 53 erste und sieben zweite Preise.

17 Teilnehmer (23 bis 25 Punkte) wurden zum Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ weitergeleitet, der vom 10. bis 13. März in Hannover ausgetragen wird. Sie sind in der Ergebnisliste mit Stern (*) gekennzeichnet. Für die Altersgruppen IA und IB endet der Wettbewerb auf Regionalebene.

Die Konzerte der Preisträger:

Sonnabend, 6. Februar, um 16 Uhr in der Alten Fechthalle in Göttingen, Geiststraße 6,

• Sonntag, 7. Februar, um 11.15 Uhr in der Goetheschule Einbeck,

• Sonntag, 14. Februar, um 11.15 Uhr im Rittersaal des Welfenschlosses Hann. Münden.

Die Ergebnisse (Altersgruppen: IA Jahrgang 2008 und jünger, IB 2006 und 2007, II 2004 und 2005, III 2002 und 2003, IV 2000 und 2001, V 1998 und 1999, VI 1995 bis 1997):

Violine:

1. Preis: Anna Dobbelstein, Göttingen (IB), Sören Diederichsen, Göttingen (IB), Andreas Dobbelstein*, Göttingen (III), Anna Karstens, Göttingen (IB), Rhoda Josianna Knötzele*, Göttingen (II), Ruben Slawski*, Northeim (IV), Linus Shastri*, Göttingen (IV), Björn Ferber*, Nörten-Hardenberg (IV), Rebekka Koenig, Göttingen (IB), Sophie A. Rühlmann, Göttingen (III), Anna Hirzbergerová, Gieboldehausen (IB), Rasmus Neßelhut, Göttingen (II).

2. Preis: Anija Immel, Göttingen (II).

Viola:

1. Preis: Emilia Diederichsen, Göttingen (IA), Daniel Schütz*, Northeim (IV).

Violoncello:

1. Preis: Oskar Meier*, Göttingen (IV), Ikse Eom*, Göttingen (V), Sören Lukas Schirmer*, Einbeck (IV), Thorben Diederichsen*, Göttingen (II), Lotte Kollmar*, Göttingen (III), Jonathan P. Rühlmann*, Göttingen (IV), Johann Meier, Göttingen (IB), Antonia Michalski, Göttingen (IV), Gordian Sandberg, Northeim (V), Emma Katharina Urbanski, Einbeck (IA), Mathis Diederichsen, Göttingen (III).

2. Preis: Simon Rühlmann, Göttingen (IB), Vencel Törjék, Einbeck (III).

Kontrabass:

2. Preis: Rebekka Brudermann, Göttingen (IV).

Duo Klavier und Blasinstrument:

1. Preis: Cecilia Azucena Asmus León, Göttingen (Trompete) und Thorben Diederichsen, Göttingen (Klavier) (IB); Johann Diego Asmus León*, Göttingen (Horn) und Laeah Eom*, Göttingen (Klavier) (III); Johanna Buschendorf, Bovenden (Flöte) und Allegra Barthel-Jaquinez, Göttingen (Klavier) (III); Carlotta Luisa Michaelis, Bad Gandersheim (Flöte) und Pia Flügel, Göttingen (Klavier) (II); Chantal Dargenio, Bad Lauterberg (Flöte) und Jan Arne Schenk, Bad Lauterberg (Klavier) (IV).

Gesangsensemble:

1. Preis: Soraya Alzoukra, Göttingen, und Anna Hühne, Göttingen (IV). 

Gitarrenensemble:

1. Preis: Anna-Luisa Jung, Bodensee, und David Schrader, Duderstadt (III); Hannah Felkl, Duderstadt, und Jakob Jagemann, Seulingen (IB); Emilia Podehl, Duderstadt, Lorenz Schröer, Bilshausen, Ann Marie Gundelach, Bodensee, und David Schrader, Duderstadt (III).

2. Preis: Felicitas Gries, Göttingen, und Sophia Kozyrev, Göttingen (II).

Pop-Gesang:

1. Preis: Henrike Senger*, Einbeck (VI), Victoria Strauß*, Einbeck (III), Melina Schikorr*, Einbeck (VI), Lina Schmidt, Ertinghausen (V). 

Klavierbegleitung

1. Preis: Maren Diederichsen, Göttingen (III), Oskar Meier, Göttingen (IV), Constanze Bense, Gladebeck (IV), Alexander Kanzow, Göttingen (II).

2. Preis: Carl-Leon Flügel, Gladebeck (IV).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
"Offene Ateliers im Göttinger Land": Vorschau in der Wasserscheune in Erbsen