Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Ein letztes Mal abrocken

Black-Sabbath-Abend im Cinemaxx Ein letztes Mal abrocken

Black Sabbath haben mit ihren schrillen Konzerten den Metal geprägt. Im Februar 2017 haben sie in ihrer Gründungsstadt Birmingham ihre Abschiedsshow gefeiert. Das Cinemaxx, Bahnhofsallee 3, zeigt dieses letzte Konzert am Donnerstag, 28. September, auf der großen Leinwand.

Voriger Artikel
Oonagh-Konzert verschoben
Nächster Artikel
Akustische Scherben in der Tangente

Göttingen. Fast 50 Jahre nach ihrer Gründung spielen Black Sabbath vor tausenden Fans ein letztes Mal. „Black Sabbath: The End of the End“ heißt das Ergebnis. Mit den Hits wie „Paranoid“, „Iron Man“ und „War Pigs“ versetzen sie das Publikum in die Vergangenheit zurück und bringen es zur Ekstase. Sie beweisen laut Cinemaxx, dass sie noch immer Rocken wie vor 50 Jahren und kein bisschen von ihrem verrückten Metal-Flair verloren haben. Die einnehmende Show trägt die Zuschauer weg aus dem Kino und hin in die volle Arena, der Sound ist fast so gut wie live. Exklusiv werden persönliche Interviews mit Frontmann Ozzy Osbourne und den anderen Bandmitgliedern gezeigt. Tickets für das Hardrock-Spektakel gibt es ab 12.50 Euro an der Kinokasse oder auf cinemaxx.de/events.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier bloggen wir zu den Göttinger Händel-Festspielen 2017 – berichten von Vorbereitungen, besuchen Opernproben und werfen einen Blick hinter die Kulissen. mehr