Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Brüder Grimm erzählen von Schlössern und Burgen

Dornröschenschloss Sababurg Brüder Grimm erzählen von Schlössern und Burgen

„Von Grimm’schen Schlössern und Burgen“ handelt das aktuelle Stück der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm alias Carlo Ghiradelli und Stefan Becker vom Spielraum-Theater Kassel. Passende Kulisse ist das Dornröschenschloss Sababurg am Sonnabend, 11. November, ab 18.30 Uhr.

Voriger Artikel
Jahcoustix und Band mit durchweg tanzbaren Reggae-Vibes
Nächster Artikel
Ausstellung zu 100 Jahre Unabhängigkeits Finnlands

Jacob und Wilhlem Grimm alias Carlo Ghiradelli und Stefan Becker vom Spielraum Theater Kassel.

Quelle: Paavo Blafield

Hofgeismar. Schlösser und Burgen, Prinzen und Prinzessinnen – das sind Standardkulissen und Dauergäste in den Grimm’schen Märchen. Im neuen Lese-Theater-Stück des Spielraum-Theaters verraten die Brüder Grimm, wie man in märchenhafte Schlösser und Burgen hineinkommt und wie nicht. Hundert Jahre warten, ein Wildschwein erlegen, Prinzessinnen zum Lachen bringen oder eine Katze in der Tasche haben – das sind nur ein paar der Tipps, die die Brüder im Gepäck haben. Im Mittelpunkt steht außerdem ein Märchen, das vom Rauswurf aus einem Schloss erzählt: Schneewittchen. Für Überraschungen sollen dabei Bilder sorgen, die 60 Kinder im Vorfeld für die Brüder gemalt haben.

Das 75-minütige Programm gibt es stilecht im SabaBurgtheater im mittelalterlichen Gewölbekeller auf dem Dornröschenschloss Sababurg zu sehen. Karten kosten 16 Euro. Reservierungen sind unter Telefon 05671/8080 oder per E-Mail an dornroeschenschloss@sababurg.de möglich.

Von vsz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag