Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Carrie Newcomer, Ian Melrose und Urs Fuchs im Bürgersaal in Northeim

Ein Hauch Spiritualität Carrie Newcomer, Ian Melrose und Urs Fuchs im Bürgersaal in Northeim

Sie ist in den USA eine sehr bekannte Singer/Songwriterin und hat dort schon fünfzehn Alben veröffentlicht. Ihre neuste Produktion "The Slender Thread" hat Carrie Newcomer nun in das Tonstudio St. Blasien nach Northeim geführt. Im Bürgersaal gab sie zur Veröffentlichung ein Record Release Konzert.

Voriger Artikel
Konstantin Wecker gastiert in der Göttinger Stadthalle
Nächster Artikel
Walisisch-entspanntes Lebensgefühl

Northeim. "Wir erleben jeden Tag Momente von Gnade und Wundern, Schatten und Licht. Über diese Momente schreibe ich", so die Worte von Newcomer.

Die Sängerin und Gitarristin engagiert sich in vielen sozialen Projekten und hat mit unzähligen Autoren, Philosophen und Musikern zusammen gearbeitet. Diese Verbindungen haben starken Einfluss auf ihre Texte. 2009 und 2011 reiste Newcomer als kulturelle Botschafterin nach Indien und 2012 nach Kenia. Dort gab sie unter anderem in Schulen und Krankenhäusern Konzerte.

Begleitet wird Newcomer von Urs Fuchs an Bass und Perkussion und dem schottischen Finger-Style Gitarristen Ian Melorose. Letzterer eröffnet auch den Abend mit einigen Solostücken. Melrose wurde 2011 als „Artist-in-residence“ in das Ostseebad Kühlungsborn eingeladen. Dort entstanden in entspannter Atmosphäre, inspiriert von der Umgebung, die Stücke seiner letzten CD „Swirling Sands“. Dann bittet er unter großem Applaus Carrie Newcomer auf die Bühne.

Sofort nimmt diese das Publikum mit ihrer tiefen, warmen Stimme gefangen, die ihr Vergleiche mit Gesangsgrößen wie Karen Carpenter oder Mary Chapin Carpenter einbrachte. Beide kommen aus dem Bereich der Folk- und Country Musik, deren Einfluss auch in Newcomers Songs zu finden ist. Ihre Ansagen und Texte sind durchzogen von einem Hauch Spiritualität. „Sparrow“, ein Liebeslied, beginnt mit zarten Gitarrenklängen.

Auf der CD ist es ein Klavier. Melrose hat diese Passagen für Gitarre umgeschrieben. Die Musiker sind erst am Vortag zusammengekommen, um zu proben. Newcomer stammt aus Indiana und lebt dort am Rande eines Gletschergebietes. „Geodes“ handelt von mystischen Steinen, die dort überall zu finden sind. Kraftvoll, rhythmisch, mit feinem Solo von Melrose, kommt „Breath In, Breath Out“, das Newcomer ursprünglich mit indischen Musikern aufgenommen hat.

„The Slender Threat“ sei ihr Draht, ihre symbolische Verbindung zu ihrer Familie, wenn sie auf Tour ist, erläutert sie nach dem Konzert. Den Draht zum Publikum hat Newcomer mit ihrer charmant eindringlichen Darbietung an diesem Abend schnell gefunden.

Von Jörg Linnhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff