Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Musikalisch in der Landeshauptstadt

Konzerte und Comedy Musikalisch in der Landeshauptstadt

Kultur bietet nicht nur Göttingen. Knapp eineinhalb Zugstunden von der Universitätsstadt entfernt lockt die Landeshauptstadt Hannover mit ebenso attraktivem wie abwechslungsreichem Angebot. Rock, Rap und Comedy halten die Veranstalter im April bereit. Kostproben bietet die Playliste weiter unten.

Voriger Artikel
Göttinger Gipfeltreffen mit Shandra Konzok
Nächster Artikel
Rohrdommeln und Grottenolme

Philipp Dittberner.

Quelle: dpa

Hannover. Im Capitol machen etwa die finnischen Metaller "Ensiferum" Station. Seit 1995 touren sie mit Viking- und Folkmetal durch die Welt. Mit ihrer "The Return Of The One Man Army Tour 2016" kommen sie am Mittwoch, 6. April, nach Hannover. Ihr Konzert startet um 19.30 Uhr

Wem die Finnen eine Spur zu hart sind, kann sich auf die Braunschweiger "Oomph" freuen. Sie bestreiten am Freitag, 8. April, beinahe ein Heimspiel im Capitol und haben die Band "Death Valley High" im Gepäck. Auftrittsbeginn ist um 20 Uhr.

Die Braunschweiger Oomph.

Quelle:

 Ein weiteres Highlight des Deutschrock bietet der Veranstalter Living Concerts mit "Der W", dem Solo-Projekt von Stephan Weidner, seines Zeichens Bassist und Texter der "Böhsen Onkelz". Auf ihrer Tour 2016 machen er und seine Mitmusiker am Mittwoch, 20. April, Station in Hannover. Beginn ist um 20 Uhr.

Stephan Weidner: Der W.

Quelle:

Rock steht auch auf der Fahne der Mittelalter-Rocker "Saltatio Mortis". Zirkus Zeitgeist heißt ihr Programm, mit dem sie am Freitag, 22. April, um 20 Uhrid Captiol kommen.

Für musikalische Abwechslung sorgt der deutsche Rapper "Kollegah". Auf seiner Redlight Tour 2016 statter er dem Capitol ebenfalls einen Besuch ab. Geplant ist sein Auftritt am Sonntag, 17. April, um 20 Uhr.

Aus den deutschen Charts und Radiosendern ist Philipp Dittberner bekannt. Mit seiner Band kommt der Singer und Songwriter am Freitag, 29. April,  ins Capitol. Support erhält er dabei von den Indie-Rockern "Me + Marie". Beginn ist um 20 Uhr.

Philipp Dittberner

Quelle: hannover-concerts

Für internationaleres Flair in der Hauptstadt sorgen die portugisischen Folker "Sam Alone & The Gravediggers". Auf ihrer Europa Tour 2016 machen sie am Montag, 4. April, Station im Lux Hannover. Mit Support von der Saarbrücker Rockband "North Alone" beginnen sie um 20 Uhr.

Sam Alone and the Gravediggers

Quelle: hannover-concerts

Lieber Tanzen? Mit Daniel Nitt und seinem Repertoire aus Dance-Pop, Pop-Rock und R&B kein Problem. Am Mittwoch, 7. April, holt er im Lux Hannover seinen Auftritt vom November 2015 nach. Beginn ist um 20 Uhr.

Ausgefallener präsentieren sich dagegen "Van Canto". A-capella nd Heavy Metal passen nicht zusammen? Die Metaller aus Deutschland sind da offenbar anderer Meinung. Für Unterhaltung sorgen dabei die Hannoveraner Metaller "Grailknights" im Vorprogramm mit bunten Kostümen.

Außerdem unterstützen "Sinbreed" aus Wiesbaden im Vorprogramm im Musikzentrum Hannover. Wer sich die nicht alltägliche Mischung aus A-capella und Heavy Metal ansehen will, hat dazu am Sonnabend, 9. April, um 19.30 Uhr Gelegenheit.

A-capella in klassischerer Form betreiben dagegen "Vocaldente". Das Quintett aus Hannover tritt am Sonnabend, 16. April, im Theater am Aegi auf. Beginn ist um 20 Uhr.

Singer und Songwriter Nisse.

Quelle: hannover-concerts

Noch relativ neu auf Deutschen Bühnen ist der Singer und Songwriter Nisse aus Hamburg. Ihn kann man auf seiner "Herz-auf-Beat-Tour" am Montag, 11. April, im Lux Hannover erleben.

Ende April wird es mit der Band "Who Killed Burce Lee" noch einmal rockiger. Die Band aus dem Libanon stellt am Donnerstag, 28. April, in Hannover ihr neues Album "Distant Rendez-Vous" vor. Beginn ist um 20 Uhr im Lux Hannover.

Aber nicht nur Musik steht in den hannoverschen Hallen und Clubs auf dem Programm. Auch Comedy bietet die Landeshauptstadt. Zum Bespiel mit Atze Schröder. Seine Richtig-Fremdgehen-Tour hat der lockige Komiker für weitere sechs Monate verlängert und kommt am Sonnabend, 16 April, um 20 Uhr in die Swiss-Life-Hall. fil

Atze Schröder

Quelle: dpa

Karten zu allen Veranstaltungen sind in den Geschäftsstellen des Tageblattes in Göttingen, Weender Straße 44, und Duderstadt, Marktstraße 9, und im Tageblatt-Ticketshop auf http://tickets.goettinger-tageblatt.de/ erhältlich.

Diese und noch einige Veranstaltungen mehr finden sich unter  http://www.hannover-concerts.de/

Und hier schon ein kleiner Vorgeschmack auf die aangkündigten Veranstaltungen in der Playliste:


 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff