Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Deutsche Texte

Gipfeltreffen in der Stadthalle Deutsche Texte

Das Gipfeltreffen 2016 bietet in diesem Jahr mit der Göttinger Stadthalle eine Bühne für deutschsprachige Musik und Künstler. Für eine Vielfalt an Darbietungen sorgen Auftritte von bekannten Göttinger Musikern und Newcomern, aber auch Beiträge aus den Bereichen Comedy, Zauberei und Wortakrobatik.

Voriger Artikel
Acrylbilder von Armin Limmroth
Nächster Artikel
Rainald Grebe über seine Welt-Erforschung

Michael von Zalejsk.

Quelle: EF

Göttingen. Der künstlerische Leiter Christoph Jess konzipiert eine Show mit Künstlern aus Göttingen und der Region. Mit Auftritten aus den Bereichen Musik, Magie und Theater bietet die Veranstaltung damit mehr als nur ein reines Konzert. Besonders sei, so Jess, dass nur auf deutsch gesungen werde – anderssprachige Lieder würden ins Deutsche übersetzt, egal ob Sechzigerjahre-Popsong oder Gospel-Klassiker. Durch den Abend führt Christoph-Mathias Mueller, der als Chefdirigent des Göttinger Symphonie-Orchesters bereits auf internationalen Bühnen zu Gast war.

Weitere Informationen:

Das Gipfeltreffen am Sonnabend, 12. März, beginnt um 20 Uhr in der Stadthalle, Albaniplatz 2. Karten sind in den Geschäftsstellen des Tageblatts, Weender Straße 44 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt, erhältlich.

Einen Mix aus Comedy und Musik bieten „Die Feisten“: Das Duo Rainer Schacht und Mathias Zeh besingt das Leben, den Alltag und die Liebe. Durchaus bekannt sein mag dem Publikum der ein oder andere Song von „L’uke“: Daniel Adler interpretiert an der Ukulele zusammen mit Karin Reilly die Hits ihrer Kindheit in den Achtzigerjahren. Neben den musikalischen Darbietungen präsentiert der Magier Jan Forster die Kunst des Gedankenlesens. Forster gastierte auf vielen europäischen Bühnen und gewann mehrere internationale Preise.

Auch die sechsköpfige Band „Seven up“ ist in der Region bekannt. Die Musiker um Jess sind mit ihren Weihnachtskonzerten regelmäßig in der Göttinger Stadthalle zu Gast. Der „Living Gospel Choir“ bringt mit rund 20 Sängern die frohe Botschaft auf die Bühne. Neben international bekannten Gospel-Klassikern präsentiert er auch eigene Stücke. Eine Hommage an Udo Jürgens präsentiert der Sänger und Pianist Michael von Zalejski. Egal ob „Griechischer Wein“, „Aber bitte mit Sahne“ oder „Niemals in New York“ – Zalejski spielt die erfolgreichsten Klassiker des 2014 gestorbenen Sängers.

Für eine Prise Humor sorgt die „Comedy Company“, die seit 1997 Impro-Theater auf die Bühne bringt. Mit ihrem improvisierten Programm trat das Quartett schon im Quatsch Comedy Club und auf Schiffen der Aida-Flotte auf.

Als Wildcard-Gewinnerin gastiert Shandra Konzok auf der Bühne des Gipfeltreffens. Sie wurde unter einer Vielzahl Bewerber ausgesucht, die sich um einen Auftritt auf der Gipfeltreffen-Bühne beworben hatten. Die Sängerin komponiert eigene Lieder aus den Genres Pop und Soul. Sie ist Studentin der Pop- und Weltmusik mit Klassik an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock.

Als jüngste Teilnehmerin tritt Leona Uhlendorff auf. Die 15-jährige Gymnasiastin ist Sängerin der Schüler-Big-Band „Jazzaholics“. Neben mehreren Auftritten auf Open-Air-Bühnen und als Straßenmusikerin unterhält sie den Youtube-Kanal „Wrong Ways – LU“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff