Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Direktor in Zürich

Direktor in Zürich

Als kaufmännischer Direktor unterstützt Ulrich Klötzner Intendant Matthias Hartmann am Schauspielhaus Zürich. Im August 2006 war der in Ballenhausen lebende Klötzner als Verwaltungsdirektor des Deutschen Theaters Göttingen in den vorzeitigen Ruhestand getreten. Dann ereilte ihn der Ruf aus Zürich. Nach kurzer Bedenkzeit sagte er zu und startete in der Spielzeit 2007/08 ein zuerst einjähriges Engagement. Am Ende der Spielzeit verlängerte er um ein weiteres Jahr. In Zürich verwaltet er einen Etat von rund 47 Millionen Euro. Am Ende der Spielzeit wird Klötzner aus der Schweiz nach Ballenhausen zurückkehren. 

U. Klötzner

© ST

Er habe ihn vorher nicht gekannt, sagt Intendant Hartmann. „Doch ich brauchte einen kaufmännischen Direktor, ein Kollege erzählte mir, dass Ulrich Klötzner frei ist.“ Über die Arbeit Klötzners sagt er: „Die Politiker und Mitarbeiter des Theaters haben Respekt vor ihm bekommen, weil er weiß, wovon er redet.“ Und: „Er hat mit den Arsch gerettet.“ pek

Hier bloggen wir zu den Göttinger Händel-Festspielen 2017 – berichten von Vorbereitungen, besuchen Opernproben und werfen einen Blick hinter die Kulissen. mehr

Fotografie-Ausstellung „In saeculo lux“ in der Galerie Ahlers