Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kleine Freuden, große Emotionen

Drei Filme im Freiluft-Kino Kleine Freuden, große Emotionen

Das Open Air Kino im Göttinger Freibad Brauweg zeigt diese Woche mit „Paterson“, „Sing“ und „Arrival“ höchst unterschiedliche Filme, die dennoch alle menschliche Emotionen widerspiegeln: Die Freude an den kleinen Dingen, den Traum vom Berühmtsein, die Angst vor der großen Katastrophe.

Voriger Artikel
Helgen gastieren im Nörgelbuff
Nächster Artikel
Umsonst und draußen
Quelle: Archiv

Göttingen. Busfahrer Paterson (Adam Driver) aus Paterson liebt die Routine seines Alltags und er liebt seine Frau Laura (Golshifteh Farahani). Die liebt den ständigen Wandel und sie liebt Paterson. Regisseur Jim Jarmusch liebt offenbar das Detail, skurille Figuren und versucht mit seinem lakonischen Humor am Donnerstag, 3. August, um 21.15 Uhr von der Schönheit der kleinen Dinge zu überzeugen.

Um die großen Dinge geht es am Freitag, 4. August, um 21.15 Uhr in Garth Jennings animierten Tiermusical „Sing“. Bei einem Musik-Wettbewerb wollen alle groß rauskommen: der großherzige Gorilla Johnny, die Schweinemutter Rosita, die Jazz-Maus Mike, das lampenfiebrige Elefantenmädchen Meena und die Stachelschwein-Punkerin Ash. Neben der großen Karriere erhoffen sie sich auch das große Preisgeld. Denn dummerweise hat sich Koala Buster Moon vertippt und 100000 statt 1000 Dollar ausgeschrieben. Dabei wollte er mit der Castingshow das Überleben seines Theaters sichern.

Nicht weniger als den Fortbestand der Menschheit sollen die Linguistin Louise Banks (Amy Adams) und der Physiker Ian Donnelly (Jeremy Renner) retten, als Alien-Raumschiffe auf der Erde landen. Das gegensetzliche Team versucht, mit den Außerirdischen zu kommunizieren. Dazu muss es jedoch deren walartigen Laute entschlüsseln, während die Welt bereits für einen globalen Krieg aufrüstet. Der Science Fiction-Film von Regisseur Denis Villeneuve ist am Sonnabend, 5. August, um 21.15 zu sehen. kam

Von Katharina Meyer 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag