Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mary Roos begeistert 200 Fans

Erlebnis Turnfest Mary Roos begeistert 200 Fans

Mary Roos, einer der großen deutschen Schlagerstars, zeigt am Donnerstag auf dem Erlebnis Turnfest, was ein echter Vollblut-Profi ist: Bereits beim dritten Lied klettert sie von der NDR 1-Bühne auf dem Jahnstadion-Parkplatz herab und mischt sich ohne Berührungsängste unters Publikum - singend.

Voriger Artikel
Start mit Wedels "Hexenjagd"
Nächster Artikel
Soul-Sängerin Stefanie Heinzmann auf der Bühne

Mary Roos, einer der großen deutschen Schlagerstars, zeigt am Donnerstag auf dem Erlebnis Turnfest, was ein echter Vollblut-Profi ist.

Quelle: Mischke

Göttingen. Etwa 200 Schlagerfans wollen die Sängerin hören, aber weil der Parkplatz sehr groß ist, wirkt die Menge sehr klein. Mary Roos erfasst die Situation, nimmt ihr Mikro und schreitet durch die Menge. Hier und da ist auch zur Freude der Zuhörer ein kleiner Disco-Fox mit einem Fan drin.

Das Publikum hat sie sowieso auf ihrer Seite, spätestens nach ihrem Grand-Prix-Hit "Aufrecht geh'n". Mit "Rücksicht" von Hoffmann und Hoffmann, ebenfalls ein deutscher Grand-Prix-Beitrag, bringt sie einen der schönsten 80er-Jahre-Schlager zu Gehör.

Überhaupt kommt sie mit Hits anderer Künstler gut an, auch, weil ihre Stimme nach wie vor unverwechselbar ist. "Guck mal, die sieht gar nicht aus wie 67", sagt ein Zuhörer - auch ihr Äußeres ist scheinbar alterslos. Nach einem Discofox mit Fan Markus bekennt sie bei Temperaturen um die 30 Grad allerdings: "Gleich brauche ich ein Sauerstoffzelt."

Mary Roos begeistert am Donnerstag eben auch mit ihrer Fähigkeit zur Selbstironie. Am Ende, nach einem Rock'n'Roll-Medley, erzählt sie beiläufig: "Was soll ich noch sagen? Ich könnte Bücher schreiben. Aber wer will das lesen?"

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff