Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Eure Mütter” mit „Schieb du Sau. Extra“ in Göttingen

Comedy in der Stadthalle „Eure Mütter” mit „Schieb du Sau. Extra“ in Göttingen

Das Comedy-Trio „Eure Mütter“ hat sein Programm „Schieb du Sau. Extra“ am Sonntag in der gut gefüllten Stadthalle in Göttingen präsentiert. Das Publikum war begeistert.

Voriger Artikel
Bild "Mandarin" wird in Göttingen versteigert
Nächster Artikel
Frank-Helge Steuer stellt in der Torhaus-Galerie Göttingen aus

Lustig ohne zu sprechen: „Eure Mütter“ wollen das Publikum ausrauben.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. „Unser Programm ist eine Mischung aus zwei früheren Programmen“, erklären die Spaßmacher zu Beginn des Abends. „Schieb du Sau. Extra“ ist der Titel. In den folgenden zwei Stunden lässt sich aber keinerlei inhaltlicher Zusammenhang zum Programmtitel finden. Vielmehr ist es eine bunte Mischung aus Comedy, Gesang und Tanz.

Allerdings beginnt der Abend stumm und mit Strumpfmasken. „Verhalten Sie sich ruhig. Dies ist ein Überfall“, ist auf großen Blättern zu lesen in der Manier des „Plakat-Umblätter-Kabaretts“ des Duos „Ohne Rolf“. Als Bankräuber verkleidet, unterhalten sich „Eure Mütter“ beim Umblättern und fordern außerdem ihr Publikum auf, die Wertgegenstände abzugeben. Statt mit Geld und Schmuck quittieren die Zuschauer die Aufforderung dann doch lieber mit ausgiebigem Gelächter.

Andi Kraus, Don Svezia und Matze Weinmann unterhalten mit kurzen Szenen, vielen Liedern, derb-fröhlichen Witzeleien und einigem Nonsens. Als arg ramponierte Boygroup geben sie alles beim Casting, sogar eine Choreografie trotz Halskrause und Armverband. Beim Ausprobieren von Anbagger-Methoden nach dem Motto „in fünf Sekunden zum Eingemachten“ machen sie sich zum Horst. Weder Hund noch Hamster, dafür reichlich sinnfrei ist die Vorstellung eines Tierstimmen-Imitators. Mal blödeln „Eure Mütter“ als peruanische Folkloregruppe, mal bei einem Weltrekordversuch im Niederstrecken mit einem Baseballschläger.

In einem Rap-Medley verwursten die drei Stuttgarter, die seit 1999 gemeinsam auftreten, Schmuse-Klassiker wie „Dreams are my reality“ und „Last Christmas“. Auch Kinderfragen auf die es keine Antworten gibt, die „Schlange vor dem Damenklo“ und „Billige Reize“ werden besungen. Überhaupt liegen sehr viele Gags unterhalb der Gürtellinie.

Bei einem Witz-Wettbewerb sind die Zuschauer gefragt, Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zwischen Fußballtrainer Jürgen Klopp und einem Nudelsieb auszumachen. Und beim Synchron-Haarewaschen lassen es die Comedians schließlich mit reichlich Shampoo und vollen Wassereimern zur „Flashdance“-Titelmelodie richtig krachen. „Ihr lacht ja wirklich über jeden Scheiß“, verabschieden sich die Comedians mit ihrer zweiten Zugabe, einer „Gute-Nachtgeschichte“. Die Zuschauer sind begeistert.

 

Von Karola Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff