Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Figurentheatertage: "Kasper backt dreimal" des Puppentheaters Gugelhupf

Lecker Pfannkuchen Figurentheatertage: "Kasper backt dreimal" des Puppentheaters Gugelhupf

Groß war die Nachfrage nach der Vorstellung „Kasper backt Pfannkuchen“ des Puppentheaters Gugelhupf aus Gernsbach. So groß, dass die Organisatorin Christiane Mielke vom Fachdienst Kultur der Stadt Göttingen eine Zusatzvorstellung ansetzen musste.

Voriger Artikel
Figurentheatertage: Theater des Lachens präsentiert Kleist-Essay über Marionetten
Nächster Artikel
Podiumsdiskussion von CDU und FDP zur geplanten Schulnovelle
Quelle: Heller

Göttingen. So trat der Kasper im Lumière am Dienstag also zweimal am Morgen und einmal am Nachmittag auf. Und weil Kochen nicht nur im Fernsehen gut funktioniert, durfte auch der Kasper an den Herd. Er sollte Pfannkuchen backen.

Natürlich wurde das turbulent, denn der Kasper wollte sich ja nicht blamieren vor den vielen Kindern. Für alle Vorstellungen der Figurentheatertage, die bis Sonntag, 22. Februar, laufen, gibt es noch Tickets, für einige allerdings nur noch Restkarten an der Abendkasse.

Nachträglich ins Programm genommene wurde die Inszenierung „Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“, eine Kooperation zwischen dem Jungen Theater (JT), der Gruppe Manufaktor und der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“.

Sie wird gespielt am Dienstag, 17. Februar, um 20 Uhr sowie am Mittwoch, 18. Februar, um 10 und um 15.30 Uhr.

Karten gibt es in den Tageblatt-Geschäftsstelle, Jüdenstraße 13c und Auf der Spiegelbrücke 11 in Duderstadt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff