Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Fotoschau in der Torhaus-Galerie

Ausstellung Fotoschau in der Torhaus-Galerie

Astrid Nolte stellt ihre Landschaftsfotografie aus Amerika und Europa in der Torhaus-Galerie am Stadtfriedhof, Kasseler Landstraße 1, aus. Die Schau wird am Freitag, 17. November, um 17 Uhr eröffnet. Sie läuft bis zum Sonntag, 17. Dezember.

Voriger Artikel
Back to the Roots: Milky Chance in Kassel
Nächster Artikel
Fotografien in der Musa

Die Torhaus-Galerie am Stadtfriedhof.

Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. „Was bleibt – Wege der Besinnung“, so lautet der Titel der Schau. Nolte will in der Torhaus-Galerie „ein räumliches Gesamtkunstwerk schaffen“, teilen die Organisatoren mit. Stille Landschaftsimpressionen werden im Zusammenspiel mit Gestalt gebenden Elementen und Texten zu sehen sein, so die Planung.

Auch die musikalische Begleitung übernimmt Nolte gemeinsam mit Dimut Hering (Geige) und Uwe Stelter (Gitarre). Pastor Michael Bendorf aus Braunschweig hält am Sonntag ,19. November, um 16 Uhr unter dem Motto „Von der Zukunft des Gegenwärtigen“ einen Vortrag, in dem er das Ausstellungsthema „Besinnung“ aufgreift. Die Ausstellung ist freitags bis sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Von Peter Krüger-Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag