Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Glücks Bildwelt

Göttingen Glücks Bildwelt

Gerhard Glück wird am Sonntag, 15. Januar, der Satirepreis „Göttinger Elch“ im Deutschen Theater verliehen. Ebenfalls ab Sonntag ist die dazugehörige Ausstellung mit Werken des Satirikers eröffnet.

Voriger Artikel
Castus kommt in den Nörgelbuff
Nächster Artikel
Von Lindenberg bis Casper
Quelle: R

Göttingen. „Glücks Heile Welt“ heißt die Schau im Alten Rathaus, Markt 9. Sie entstand in Zusammenarbeit mit dem Künstler, dem Göttinger Verlag der Kunst und der Caricatura Kassel und umfasst Gemälde, darunter „Westwind“ (Abbildung), Zeichnungen, Fotos und Objekte. Die Ausstellung läuft bis zum Sonntag, 26. März, und ist dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Göttinger Satire-Preis
Elch Gerhard Glück mit Elch-Warnweste während der Preisverleihung.

Gerhard Glück ist der 20. Göttinger Elch. Am Sonntag hat Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) den Zeichner und Karikaturisten aus Kassel mit dem Elchpreis 2017 ausgezeichnet: eine silberne Brosche, eine Urkunde und 3.333,33 Euro Preisgeld. Es ist der einzige Satire-Preis in Deutschland.

mehr
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag