Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Reihe Historischer Musik

Tipp des Tages Göttinger Reihe Historischer Musik

Mit Musik des 17. Jahrhunderts vom Ensemble Prisma endet am Donnerstag, 18. Februar, um 20 Uhr die „Göttinger Reihe Historischer Musik“ in der Aula der Universität, Wilhelmsplatz 1.

Voriger Artikel
Vielseitiges Angebot in den Göttinger Kinos
Nächster Artikel
Isländischer Songwriter im Göttinger Apex
Quelle: dpa (Symbolbild)

Das Abschlusskonzert der „Göttinger Reihe Historischer Musik“ wird noch einmal spannend. Prisma heißt das junge deutsch-israelisch-ungarische Ensemble, das mit seinem Programm „Europa Spezial“ musikalisch durch den europäischen Kontinent führt.

Es geht nach Österreich, Polen, Spanien, Italien und Deutschland. Dabei wird der Notentext wie der Text eines Schauspielers zum Skript musikalischer Geschichten. Die Instrumente treten höchst unterhaltsam in Dialog, streiten und versöhnen sich.

Im Mai 2015 gewannen die Musiker den ersten Preis beim Internationalen H. I. F. Biber-Wettbewerb in Österreich. Das Ensemble tritt in der Besetzung Blockflöte, Violine, Viola da Gamba und Laute auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff