Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Große Gala des Vereins Kunst in der Stadthalle am Albaniplatz

Unterstützung der Kultur Große Gala des Vereins Kunst in der Stadthalle am Albaniplatz

Nahezu 100 Künstler kommen zusammen und treten ohne Gage auf. Mit ihrem Einsatz fördern sie die Kultur, denn der Erlös geht an kulturelle Projekte. Das ist der Auftrag der großen Gala des Vereins „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ (Kunst). Schon zum vierzehnten Mal stellen die Organisatoren für Sonntag, 25. Januar, in der Stadthalle am Albaniplatz ein abendfüllendes Programm zusammen. Doch diesmal wird es einige Veränderungen im Ablauf geben.

Voriger Artikel
Göttinger Symphonie-Orchester unterwegs auf China-Tournee
Nächster Artikel
„Ten Tenors“ aus Australien in der Stadthalle Göttingen

Hat am Goethe-Institut Göttingen Deutsch gelernt: Seon Hwa Choi.

Quelle: EF

Göttingen. Zum ersten Mal wird es einen  besonderen Gast mit einem längeren Auftritt geben. Bei der Premiere wird dies Ulrike Schneider sein.

Die Mezzosopranistin ist am Staatstheater Kassel engagiert – und singt die Hauptrolle in der Oper „Agrippina“ bei den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen, teilen die Veranstalter mit.  

Das Programm, das um 18 Uhr beginnt, wird in zwei Hälften geteilt. In der Pause gibt es für alle Besucher einen Sektempfang und ein Duo-Programm auf sechs Bühnen im Foyer. Die Musik, die dann geboten wird, kommt mal klassisch, mal poppig, mal jazzig daher.

Die Bandbreite der teilnehmenden Künstler ist groß. Vom Amateur, der vielleicht einmal pro Woche trainiert, bis zu Profimusikern des Göttinger Symphonie-Orchesters und Schauspielern des Deutschen und des Jungen Theaters sind viele Kulturschaffende aus der Region im Programm vertreten.

Karten gibt es unter anderem in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Jüdenstraße 13c in Göttingen und Auf der Spiegelbrücke 11 in Duderstadt.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier bloggen wir zu den Göttinger Händel-Festspielen 2017 – berichten von Vorbereitungen, besuchen Opernproben und werfen einen Blick hinter die Kulissen. mehr

Komzert: Göttinger Knabenchor zum 100. Geburtstag seines Gründers

© Schäfer