Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Händel-Festspiele in Göttingen: Notenblätter für den Tageblatt-Chor

Endspurt mit Sing Along Händel-Festspiele in Göttingen: Notenblätter für den Tageblatt-Chor

Sing Along- oder Tageblatt-Chor wird seit Jahren die Gruppe der Sangesfreudigen genannt, die während der Händel-Festspiele im Gottesdienst auftritt. Am Freitag erhielten die Teilnehmer in der Tageblatt-Geschäftsstelle die Noten für den Auftritt am Sonntag, 3. Mai, in der Jacobi-Kirche. Begleitet vom Jugend Sinfonie-Orchester Göttingen unter der Leitung von Laurence Cummings, Künstlerischer Leiter der Händel-Festspiele, stehen in diesem Jahr Chöre aus dem Oratorium Theodora auf dem Programm.

Voriger Artikel
3. Festival mit Hand und Fuß im Theater der Nacht Northeim
Nächster Artikel
Stephanie Neigel und Band im Kulturclub Apex in Göttingen

Tobias Wolff (l.) leitet Chorprobe in der Tageblatt-Geschäftsstelle.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Die Leitung der Proben ist Sache von Tobias Wolff. Der Geschäftsführende Intendant übergab am Freitag auch die Notenblätter: „Die erste Sing Along-Probe ist für mich immer ein großartiger Moment, denn dann beginnt der Endspurt auf die Festspiele. Es begeistert mich immer wieder, mit welchem Feuereifer die Göttinger Bürgerinnen und Bürger sich jedes Jahr im Tageblatt-Chor beteiligen und ich freue mich darauf, mit ihnen gemeinsam die schönsten Chöre aus dem Oratorium Theodora einzustudieren.“ In diesem Jahr wurden die ersten vier Choristen, die zur Notenabholung eintrafen, belohnt mit jeweils zwei Freikarten für „Agrippina mit Ann Hallenberg und Donna Leon“ am Sonntag, 24. Mai, um 20 Uhr in der Stadthalle: Das waren Dorothee Lisse, Marina Warncke, Adelheid Wendland-Andersen und Ulrich Potthoff. jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff