Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Händel an Pfingsten

Händel an Pfingsten

Dicht gedrängt ist das Programm der Händelfestspiele über die Pfingstfeiertage.

Sonnabend:

• 10 Uhr: musikwissenschaftliches Kolloquium zur Rezeption Händels im 19. Jahrhundert, Uni-Aula.

• 16 Uhr: Musik von Moscheles, Beethoven und Mendelssohn mit Ulf Tischbirek (Cello) und Konrad Elsner (Klavier), Uni-Aula.

• 19.30 Uhr: Ensemble „Le Musiche Nove“ mit der Sopranistin Simone Kermes, Uni-Aula.

• 20 Uhr: Göttinger Symphonie Orchester mit Werken von Händel Brahms und Mendelssohn, Stadthalle.

Sonntag:

• 15 Uhr: Lesung von Donna Leon, Uniaula (ausverkauft).

• 19.30 Uhr: Festkonzert mit dem Titel „Händel& Haydn“ des NDR-Chores und dem Festspiel-Orchester, Stadthalle.

• 22 Uhr: Venice Baroque Ensemble, Marienkirche.

Montag:

• 15 Uhr: Vokal- und Klaviermusik von Händel, Beethoven und Liszt mit dem Pianisten Gerrit Zitterbart und drei Sängerinnen, Uni-Aula.

• 17 Uhr: Organistin Catherine Ennis, St. Jacobi.

• 19 Uhr: die Landesjugendchöre aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt singen Händels Oratorium „Israel in Egypt“, Stadthalle.

• , 19.30 Uhr: Hille Perl, Lee Santana und Maurice Steger, Rathaus Duderstadt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Händel-Festspiele

Mit einem solchen Andrang hatten wohl nur die wenigsten gerechnet: Zur Open-Air-Ausstrahlung der Oper „Admeto“, dem Hauptwerk der internationalen Händel-Festspiele kamen am Donnerstag, 28. Mai, rund 3000 Menschen an den Göttinger Kiessee.

mehr
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag