Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Herr Lehmann und seine Welt

Premiere im Theater im OP Herr Lehmann und seine Welt

Frank Lehmann ist einer der typischen Schluffies, die Ende der 70er-, Anfang der 80er-Jahre Kreuzberg bevölkerten. Lena Aust und Johanna Mohrmann haben die Geschichte von „Herrn Lehmann“ nach dem Buch von Sven Regener auf die Bühne des studentischen Theaters im OP gebracht.

Voriger Artikel
Stärkung mit Schnaps und Cocablättern
Nächster Artikel
Bildhauer Bröll gestorben

Herr Lehmann (Jonathan Blümcke, links)“ und Karl Schmidt (Sascha Vennemann).

Quelle: Opitz

Göttingen. Mit diesem Buch schaffte Sven Regener seinen Durchbruch als Schriftsteller. Er erzählt von Herrn Lehmann kurz vor dessen 30. Geburtstag. Sein Geld verdient der nachts in Kneipen, wo sich auch seine Freunde treffen.

Das Leben fließt träge dahin, bis ihn seine Eltern besuchen und sein Kumpel Karl durchdreht. Das umfangreiche Ensemble um Jonathan Blümcke, der mit bemerkenswerter Lässigkeit Herrn Lehmann spielt, schleppt sich gut organisiert durch eine viel zu ausufernde Textvorlage der Regisseurinnen, die den Theaterabend auf stolze zweieinhalb Stunden bringt.

Viel Zeit für Gags, die im Buch zünden, auf der Bühne längst nicht alle. Bis 28. Mai zahlreiche Vorstellungen um 20.15 Uhr im Theater im OP, Käte-Hamburger-Weg 3. Kartentelefon: 05 51/ 39 70 77.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff