Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Jazz-Musiker Sommer vertont „Grimms Wörter“

Klingender Grass-Roman Jazz-Musiker Sommer vertont „Grimms Wörter“

Ein Jahr nach dem Tod des Schriftstellers Günter Grass erscheint im April eine Hörform seines Romans „Grimms Wörter“. Der Dresdner Jazz-Schlagzeuger und Musik-Professor Günter „Baby“ Sommer hat das Werk vertont, wie der Göttinger Steidl-Verlag am Donnerstag mitteilte.

Voriger Artikel
Rockformation Diskokugel im Dots
Nächster Artikel
Vielschichtig und verwoben

Sommer bei der Eröffnung des Grass-Archivs in Göttingen.

Quelle: dpa

Göttingen. Die Texte werden von der schweizerisch-deutschen Lyrikerin Nora Gomringer gesprochen. Grass war am 15. April 2015 gestorben. In seinem 2010 veröffentlichten, stark autobiografisch gefärbten Buch „Grimms Wörter“ erzählt er aus dem Leben der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm, die seit 1838 an einem Wörterbuch der deutschen Sprache arbeiteten.

Der Roman erschien ebenfalls im Steidl-Verlag, der die Weltrechte am Werk von Grass besitzt. Sommer und Gomringer wollen mit ihrer Produktion auch auf Tournee gehen. Premiere des 70-minütigen Stücks ist am 17. April im Theater Lübeck.

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff