Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Jazzsängerin Hanna Carlson mit neuer CD

Konzert im Rathaus Jazzsängerin Hanna Carlson mit neuer CD

"Genau in dem Moment, als ich nach meinem Gesangsstudium nach Göttingen zurückkam, hat mich Schlagzeuger Bernd Nawothnig angerufen und mich von der Idee dieses Quartetts begeistert“, erzählt Hanna Carlson von den Anfängen ihrer Band. Zwei Jahre später erscheint jetzt ihre Debüt-CD, einfach „Hanna Carlson“ betitelt.

Voriger Artikel
Wettbewerb „Händel und der Orient“
Nächster Artikel
Neue Schauspieler im Ensemble

Neue CD: Sängerin Hanna Carlson.

Quelle: Dettmann

Göttingen. Am Sonnabend, 8. September, stellt die Göttinger Sängerin das Album im Alten Rathaus in Göttingen vor – und präsentiert dabei Modern Jazz mit reichlich Pop-Appeal. Für den Start in ihre Profikarriere hat sich Hanna Carlson eine Mischung aus Eigenkompositionen und bekannten Pop-Songs ausgewählt. „Die Ideen und Vorschläge zu den Stücken kamen von allen Musikern“, so die Sängerin, die Jazzgesang an der Hogeschool  voor de Kunsten in Arnhem (Niederlande) und am Royal College of Music in Stockholm studiert hat. „Gemeinsam haben wir dann meine Soundvorstellungen umgesetzt“.

So gibt es neben eigenen Stücke auch jazzige Neuinterpretationen von Songs von Bob Dylan, dem Electric Light Orchestra oder von Earth, Wind and Fire. Herausgekommen ist ein ruhiges, luftig und europäisch klingendes Album. Die Musik ist lyrisch und balladesk, zugleich rhythmisch packend.

CD im eigenen Tonstudio aufgenommen

Die Fäden hinter der Produktion hat der Göttinger Schlagzeuger Bernd Nawothnig zusammengehalten: Er wählte mit dem Pianisten Andreas Kipp, der an der Musikhochschule Hannover Jazz, Rock und Pop studiert, und dem Göttinger Bassisten Martin Tschoepe die Musiker aus, arrangierte die Stücke und nahm die CD im eigenen Tonstudio auf. „Ich arbeite gerne mit Sängern zusammen, weil ich selber auch singe und Gesang oft besonders starke Emotionen erzeugt“, so Nawothnig. „Das Besondere an dieser Band ist, dass sie für jeden Beteiligten einen sehr großen Stellenwert hat.“

Die Stimme der in Freiburg geborenen Jazzsängerin steht mit ihrem pop-jazzigen Timbre im Vordergrund. Das Große der CD liegt aber auch an den vielen kleinen Details: am sensiblen Schlagzeugspiel, emotionalen Bass-Soli oder interessanten Piano-Harmonien.

Hanna Carlson ist mit ihrer Band bereits bundesweit aufgetreten. Die Arrangements, so die Presse, „überzeugen durch ihre rhythmische Finesse, die Liebe zum musikalischen Detail und durch eine Leichtigkeit, die den Zuhörer unaufdringlich mitnimmt“. In Göttingen war die Sängerin darüber hinaus auch im Trio mit dem Geiger Woijtek Bolimowski und dem Pianisten Gregor Kilian zu hören. Beim Göttinger Jazzfestival ist sie in der Nacht vom 9. auf den 10. November um 0.30 Uhr mit Groove Instinct zu Gast. Doch zuvor, im Oktober, stehen ihr ganz besondere Konzerte bevor: Für drei Auftritte ist sie mit ihrer Band auf ein Jazzfestival in der chinesischen Millionenstadt Nanjing eingeladen.

Hanna Carlson & Band stellen die CD „Hanna Carlson“ am Sonnabend, 8. September, ab 20 Uhr im Alten Rathaus Göttingen, Markt 9, vor. Vorverkauf: Tourist-Info im Alten Rathaus. Die CD wird unter anderem bei Tonkost in der Theaterstraße 22 erhältlich sein.

Von Udo Hinz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Musik, Tanz, Kunst, Theater

Zwischen Rock und Literatur, zwischen Theater und bildender Kunst – das Programm der elften Nacht der Kultur ist vielfältig. Und mit 30 Veranstaltungsorten, mehr als 60 Programmpunkten und mehr als 350 mitwirkenden Künstlern ist das von Pro City veranstaltete Innenstadt-Fest eine der größten Kulturveranstaltungen Südniedersachsens.

mehr

Hier bloggen wir zu den Göttinger Händel-Festspielen 2017 – berichten von Vorbereitungen, besuchen Opernproben und werfen einen Blick hinter die Kulissen. mehr

Fotografie-Ausstellung „In saeculo lux“ in der Galerie Ahlers