Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Good Perretta-Vibrations im JT

Julian Perretta beim NDR2 Soundcheck-Festival Good Perretta-Vibrations im JT

Pfiffe und Buh-Rufe - das galt dem Auftritt von Julian Perretta beim NDR2 Soundcheck Neue Musik-Festival am Sonnabend im Jungen Theater nur kurz. Das Publikum wollte den Sänger aus London einfach nicht ohne Zugabe gehen lassen: Noch einmal sang er seinen ersten Nummer-eins-Hit "Wonder Why".

Voriger Artikel
Gänsehaut und Gitarrenriffs
Nächster Artikel
Professionell

Julian Perretta im Jungen Theater

Quelle: CR

Göttingen. Dass es im JT nicht so drängelig voll war wie beim Konzert von Lions Head hatte für das tanzfreudige Publikum den Vorteil, Dance-Floor-Platz im Theatersaal zu haben. Perrettas Lieder und der Sound dazu brachten gleich alle in Schwung.

Perretta (27) ist seit 2010 gut im Musikgeschäft unterwegs. "Stitch me up" war der Beginn seiner "Stadium Music", wie er seine Musik nennt. Das ist souliger Pop mit meist leise und langsam beginnenden Stücken, die dann abgehen. Perretta kann einheizen und einwickeln. Er bringt das Publikum auf Touren und kommt gleich danach mit "I wish I was a rich kid" nachdenklich, kritisch daher.

Der Sunnyboy aus London, der in Frankreich lebt, hat Spaß an seinem Auftritt in Göttingen. Erzählt dem Publikum mit viel Dankeschön und Bitteschön über seine Songs, dass er sich hier an einem Regentag wie Freitag wie daheim in London fühlt und verabschiedet sich mit vielen Handküssen. Seine coolen Musiker bringen ohne viel Aufhebens den Perretta-Sound sehr stimmig rüber und lassen sich dann vom Chef doch animieren, mit ihm und dem Publikum zu hüpfen"Wildfire" und . Good Perretta-Vibrations im JT.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2 Soundcheck in Göttingen: Musikszene Deutschland