Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Judas in der Johanniskirche

Junges Theater Göttingen Judas in der Johanniskirche

Über das Theaterstück „Judas“ und die Vorstellungen in der Johannis-Kirche in Göttingen sprechen am Freitag, 13. Oktober, um 19 Uhr Pastor Gerhard Schridde und der Intendant des Jungen Theaters, Nico Dietrich. Es geht um die Kooperation von Kirche und Theater sowie um die Aufführung im Kirchenraum.

Voriger Artikel
Fahrradhelme für die wilden Kerle
Nächster Artikel
Bladerunner 2049 läuft an

JT-Aufführung in der Johanniskirche: Jan Reinartz als Judas.

Quelle: r

Göttingen. Judas heißt das Stück der niederländischen Dramatikerin Lot Vekemans, das das Junge Theater in der Göttinger Johanniskirche aufführt. Am Freitag, 13. Oktober, ist es um 20 Uhr in der Johanniskirche, Johanniskirchhof 2, zu sehen. An dem Abend wird um 19 Uhr Pastor Gerhard Schridde mit dem Intendanten des Jungen Theaters, Nico Dietrich, in das Thema und die Inszenierung einführen. Dabei soll es auch um die Besonderheiten der Theaterarbeit in einer Kirche gehen und um die Kooperation von Kirche und Theater.

Von Steven Jacobi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag