Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Jupiter Jones sind dabei

Erlebnisturnfest Jupiter Jones sind dabei

Die letzte Unterschrift ist gerade getrocknet: Seit Mittwochvormittag steht das komplette Bühnenprogramm des Erlebnis Turnfestes, das vom 23. bis 27. Juni Göttingen in Bewegung halten wird. Mit dem Engagement von Jupiter Jones, der Deutschrockband aus der Eifel, wurde der bislang noch freie Sonntagabend der Großveranstaltung besetzt.

Voriger Artikel
Cummings probt mit Tageblatt-Chor
Nächster Artikel
Anarchist Graeber gegen Bürokratie

Surfen auf der Menge: Jupiter Jones-Sänger Sven Lauer.           

Quelle: Heller

Göttingen. Die beiden Showbühnen im Turnfest-Erlebnispark, der sich rund um das Jahnstadion und den Kiessee erstreckt, bieten an vier Abenden Konzerte zum Nulltarif. Auf der N-Joy-Bühne in unmittelbarer Nähe zum Kiessee macht Stefanie Heinzmann am Donnerstag, 23. Juni, den Anfang.

Die Schweizerin hatte das Abschlusskonzert beim Osnabrücker Turnfest vor vier Jahren gegeben. Einen Tag später gibt es deutsche Texte und Musik von Luxuslärm und Tonbandgerät. Am Sonnabend, 25. Juni, haben die Guano Apes ein Heimspiel. „Sie haben immer gesagt, dass der erste Auftritt in ihrer Heimatstadt eine besondere Veranstaltung sein soll. Scheinbar ist das Erlebnis Turnfest besonders genug“, sagte Wolfram Wehr-Reinhold, Turnfest-Geschäftsleitung des Niedersächsischen Turnerbundes.

Zum Abschluss des Programms auf der N-Joy-Bühne stehen dann am Sonntag, 26. Juni, Jupiter Jones mit ihren deutschen Texten auf der Bühne. Sie waren erst im Juli 2015 zu Gast beim Festival im Kaiser-Wilhelm-Park. Eine Szene dieses Gute-Laune-Konzerts wird den Besuchern noch im Gedächtnis sein: Sänger Sven Lauer ließ sich auf einem Surfbrett über die Menge tragen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff