Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kabarettisten und Zauberer

"Komische Nacht" Kabarettisten und Zauberer

Zum sechsten Mal findet die „Komische Nacht“ in Göttingen statt. Verteilt auf sieben Orte, treten dabei jeweils fünf Comedians, Kabarettisten oder Zauberer auf. Dabei kommt der Künstler zum Gast und nicht andersherum.

Voriger Artikel
Aschenputtel auf dem Rittergut
Nächster Artikel
Schmelz junger Stimmen

Benni Stark erzählt lustige Geschichtebn aus der Arbeitswelt.   

Quelle: R

Göttingen. In diesem Jahr gibt es wieder einen Querschnitt durch die deutsche Comedy-Szene. Spielstätten sind das Apex, das Restaurant De Medici, das Hotel Weeender Hof, das Restaurant La Locanda, Monro’s Park,die Musa und der Nörgelbuff.

Khalid ist auf den Bühnen der deutschen Fernseh-Comedy unterwegs. Mit lustigem Gesang, Tanz und Gedichten war er bei „Nightwash“ und dem „Quatsch Comedy Club“.

Mit Alexander Merk tritt der Zauber auf die Bühne. Er lässt Dinge unsichtbar werden, liest Gedanken und spielt mit Illusionen. Begleitend erzählt er magische Geschichten.

Benni Stark bringt lustige Erzählungen aus seiner Arbeitswelt mit und macht klar: „Als Herrenausstatter bedient man eigentlich nur Frauen.“ Unter dem Pseudonym „Cloozy Haber“ verbirgt sich eine Berlinerin, die sich auf moderne Frauenprobleme konzentriert und in diesem Jahr für zwei Kabarettpreise nominiert ist.

Daniel Reinsberg spielt mit Klischees und Vorurteilen. Außerdem präsentiert er das Gegenstück zur Kurzgeschichte: „Short Songs“. In seinem Dating-Programm verarbeitet Glenn Langhorst die schlimmsten und schönsten Erlebnisse seine 25-jährigen Junggesellen-Daseins. Mit sehnsüchtiger Seemannsmusik untermalt Dirk Langer alias Nagelritz seine kabarettistischen Geschichten.

Der Termin ist am Dienstag, 4. Oktober. Die Lokale öffnen etwa 18 Uhr. Karten gibt es in den Geschäftsstellen des Tageblatts in Duderstadt, Marktstraße 9, sowie in Göttingen, Weender Straße 44, und in der Tourist-Info, Markt 9.

Von Leslie Whatsack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff