Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Karikaturen über Helmut Schmidt in Goslar

Ausstellung Karikaturen über Helmut Schmidt in Goslar

Mehr als 70 Karikaturen über das politische Leben von Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt sind vom 21. Februar an in einer Ausstellung im Museum Goslar zu sehen. Die Zeichnungen beleuchten laut Ankündigung "mal ironisch und komisch, manchmal auch sarkastisch und zynisch" die Karriere des am 10. November 2015 gestorbenen Politikers.

Voriger Artikel
Summer of 96 mit Göttinger Bands in der Musa
Nächster Artikel
Sinnenfreude und Temperament in Göttingen

Eine der gezeigten Karikaturen über Helmut Schmidt.

Quelle: EF

Goslar. Gleichzeitig erinnerten sie an Wendepunkte deutscher Politik, wie die Ölkrise, den Terrorismus und die Raketenrüstung.

Schmidt (Jahrgang 1918) war von 1974 bis 1982 als Regierungschef einer sozialliberalen Koalition der fünfte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Ab 1961 war er Senator der Polizeibehörde in Hamburg, während der Sturmflut 1962 erlangte als Krisenmanager große Popularität.

Von 1967 bis 1969 war Schmidt Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, von 1969 bis 1972 Bundesminister der Verteidigung sowie von 1972 bis 1974 Bundesminister der Finanzen. Von 1983 bis zu seinem Tod war Helmut Schmidt Mitherausgeber der Wochenzeitung "Die Zeit". epd

Helmut Schmidt in Dur und Moll

Die Ausstellung "Helmut Schmidt in Dur und Moll - sein politisches Leben im Spiegel der Karikatur" wird bis zum 3. April gezeigt. Sie ist im Museum Goslar, Königstraße 1, dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Schirmherr ist der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel, er spricht bei der Eröffnung ein Grußwort.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff