Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Notlandung und ein Filmfestival

Kinostarts in Göttingen Notlandung und ein Filmfestival

Am Donnerstag beginnt eine neue Kinowoche im Göttinger Cinemaxx und Lumère. Hier seht ihr, welche Filme Starten.

Voriger Artikel
Gerhard Glück erhält Satirepreis "Göttinger Elch"
Nächster Artikel
Ein Elch „aus der Nachbarschaft“
Quelle: dpa

Sully (Cinemaxx)

Göttingen. Am 15. Januar 2009 wird der Pilot Chesley B. Sullenberger (Tom Hanks) zum absoluten Helden in den USA, weil „Sully“, so sein Spitzname, mit seinem Airbus A320 eine Notwasserung auf dem Hudson River in New York meistert. Zur Seite steht ihm dabei sein Co-Pilot Jeff Skiles (Aaron Eckhart). Kurz nach dem Start vom LaGuardia Flughafen war ein Schwarm Vögel in die Triebwerke des Fliegers geraten und erheblichen Schaden verursacht - ein Absturz drohte. Alle 155 Personen überleben die Notlandung nahezu unverletzt und trotzdem muss Sullenberger bei den nachfolgenden Untersuchungen zu dem Unfall und der Notlandung um seinen guten Ruf als erfahrener Pilot fürchten, den er sich mit mehr als 20.000 Flugstunden hart erarbeitet hat.

Robbi, Tobbi und das Fliewatüt (Cinemaxx)

Tobbi Findteisen (Arsseni Bultmann) ist trotz seiner jungen Jahre ein begnadeter Erfinder. Eines Tages fällt ihm der gutmütige Roboter Robbi vor die Füße. Der wurde bei der Bruchlandung seines Raumschiffs von seinen Eltern getrennt. Daher beschließt Tobbi, seinem neuen Freund bei der Suche zu helfen. Zu diesem Zweck kreieren die beiden ein Fliewatüüt, ein Gefährt, das nicht nur fliegen, sondern auch schwimmen und fahren kann. Doch bei ihrer abenteuerlichen Reise sind ihnen schon bald der erbarmungslose Sir Joshua (Friedrich Mücke) und seine Agenten Sharon Schalldämpfer (Alexandra Maria Lara) und Brad Blutbad (Sam Riley) dicht auf den Fersen. Sie wollen Robbi selbst in die Finger bekommen, um mit ihm ihre ganz eigenen Pläne in die Tat umzusetzen.

Underworld: Blood Wars (Cinemaxx)

Vampirkriegerin Selene (Kate Beckinsale) erkennt: Die Welt hat sich gewandelt und das Geheimnis um die Existenz von Vampiren und Werwölfen ist gelüftet. Sie Menschen setzen nun alles daran, beide Seiten auszulöschen. Indes denkt der Anführer des Lykaner-Clans, Werwolf Marius (Tobias Menzies), selbst im Angesicht der gemeinsamen Bedrohung nicht an einen Frieden mit den Vampiren. Selene kehrt schließlich aufs Schlachtfeld zurück und muss sich gegen zahlreiche Angreifer aus den Reihen der Werwölfe zur Wehr setzen - aber auch einige verräterische Vampire stehen gegen sie. Dabei will Selene nur eins: Den ewig währenden Krieg gemeinsam mit David (Theo James) und dessen Vater Thomas (Charles Dance) beenden, auch wenn sie dafür das ultimative Opfer bringen muss.

Lumière

Im Lumière lockt das 37. Europäische Filmfestival

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff