Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Klub Kultura und Liesels Clubnacht in Göttingen

Indoor-Altstadtfest gestorben Klub Kultura und Liesels Clubnacht in Göttingen

Das Indoor-Altstadtfest ist Geschichte. An seine Stelle sind der Klub Kultura und Liesel Clubnacht getreten. Aber wohl auch nur in diesem Jahr. 2016 soll es wieder Veränderungen geben, kündigen die Organisatoren an.

Voriger Artikel
Zwei Göttinger auf der Longlist des Buchpreises
Nächster Artikel
Bilder, die zugleich Sinnbilder sind
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Im Mai 2007 saßen die Betreiber von Café Kreuzberg, dem Kellerclub Exil und dem Verein Rockbüro zusammen. Dabei das Indoor-Altstadtfest entstanden, erinnert sich Klaus Wißmann, der nach Schließung seiner Gaststätte den Verein „Kreuzberg on Kultour“ gründete. Hintergrund war das Verschwinden des Altstadtfestes. Bis zum vergangenen Jahr erfreute sich das Indoor-Altstadtfest steigender Beliebtheit, doch auch das ist jetzt Geschichte. An seine Stelle sind der Klub Kultura Kultura getreten, ausgerichtet von den Betreibern des Exils und des Rockbüros, sowie Liesels Clubnacht, organisiert vom Verein Kreuzberg on Kultour. Beide gehen am Freitag, 21. August, in diversen Clubs über die Bühne.

 

Als „einvernehmlich“ beschreiben Bea Roth vom Exil die Trennung des Veranstalter-Trios. Wißmann macht unterschiedliche Interessenlagen dafür verantwortlich. Sein Verein arbeite ehrenamtlich, die beiden anderen Beteiligten arbeiteten gewinnorientiert. Das allerdings weist Roth energisch zurück: „Auch auf Seiten der nicht ehrenamtlichen Veranstalter standen Kosten und Einnahmen des Indoor-Altstadtfestes in keiner Relation zu einem irgendwie gearteten wirtschaftlichen Interesse.“

 

Roth nennt als Gründe die Terminballung im Sommer mit dem KWP-Festival, Rock am Kaufpark, Soundcheck, Local Heroes und Nacht der Kultur als Gründe für eine Veränderung. Daher planen Exil und Rockbüro mit neu hinzu gekommenen Veranstaltungsorten eine weitere Ausgabe des Klubs Kultura – dann allerdings im April. Das Konzept orientiere sich an der Night of the Clubs, werde aber weiter entwickelt.            pek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff