Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Indie-Pop mit We Invented Paris

Konzert im Dots Indie-Pop mit We Invented Paris

Mit einem abwechslungsreichen Mix aus Indie-Pop, Folk, Rock und kleinen elektronischen Spielereien kommt die sechsköpfige Band "We Invented Paris" um Flavian Graber, Stefan Schneider, Matthias Rückert und Bruce Klöti, Michael Rückert und Fabian Langer nun auch zum wiederholten Mal nach Göttingen.

Voriger Artikel
Punkband der ersten Stunde
Nächster Artikel
Fünf Fragen an Emil Steinberger

Kommen ins Dots: Die Indie-Pop-Band We Invented Paris.

Quelle: r

Göttingen. Die Musiker wollen das Publikum mit ihren feinsinnig arrangierten Songs auf der Hofbühne des Dots im Börnerviertel am Donnerstag, 21. Juli, ab 20 Uhr begeistern.

„We Invented Paris“ wird 2010 vom Schweizer Sänger und Songwriter Graber als Band und Künstlerkollektiv zugleich gegründet. Neben den Musikern gehören dem Projekt auch Fotografen, Videokünstler und Designer an. Diese Vielfalt an Kreativschaffenden ermöglicht dem Kollektiv größtmögliche künstlerische Freiheit.

Bei der Planung von Konzerttouren und CD-Veröffentlichungen gehen sie konsequent den DIY- (do it yourself) Weg. Dadurch entstehen Aktionen wie eine selbstorganisierte No-Budget-CouchSurfing-Europatour durch private Wohnzimmer, Speedgigs mit 30 Konzerten an einem Tag in Heidelberg, die Gründung eines eigenen Plattenlabels oder kreative Eigenvertriebsideen, wie das Steigenlassen von mehreren Hundert Ballons mit Postkarten und Download-Codes.

Ein Auftritt bei TV-Noir verschafft ihnen einen großen Popularitätsschub. Nach Veröffentlichung ihres Debutalbums „We Invented Paris“ 2011 treten sie auch auf renommierten Festivals wie dem Rolling Stone Weekender, dem Southside oder dem Hurricane Festival auf.

Ihr zweites Album „Rocket Space Ship Thing“ nehmen sie 2014 in Eigenregie mit Vintage-Equipment in einem Dresdener Schloss auf, finanziert über eine Crowdfunding Aktion, bei der Fans Aktienanteile am Album erwerben konnten. Immer wieder sucht die Band die Nähe zum Publikum, spielt auch mal unverstärkt mitten unter den Besuchern und stellt die ersten neuen Songs ihres geplanten dritten Albums im Frühjahr 2016 auf einer kleinen exklusiven Club-Tour vor.

Von Jörg Linnhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2 Soundcheck in Göttingen: Musikszene Deutschland