Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kulturpreis des Landkreises geht an alle

Preisvergabe im Welfenschloss in Hann. Münden Kulturpreis des Landkreises geht an alle

Große Überraschung beim Finale des Kulturpreises des Landkreises Göttingen: Nach dem die sechs Finalisten den begeisterten Zuhörern im Welfenschloss in Hann. Münden einen vielfältigen Abend beschert hatten, einigte sich die Jury spontan darauf, das Preisgeld unter allen Teilnehmern aufzuteilen.

Dies sei eine „weise Entscheidung“, befand Landrat Reinhard Schermann (CDU). Denn auch ihm sei unklar gewesen, „wie man Unvergleichliches in ein Ranking bringen will“. Thema des Wettbewerbs in diesem Jahr: „Musizieren im Ensemble – Vom Duo bis Oktett: Live und Unplugged“.

Der Nachwuchs-Preis ging an das Blockflötenensemble „Cosmic Wood“ der Musikschule des Landkreises in Hann. Münden. Fünf Schülerinnen und ein Schüler im Alter von 10 bis siebzehn Jahren spielten Sopranino-, Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassblockflöten. Es erklang Straßenmusik von Uwe Heger, eine Jugoslawische Tanzsuite von Eberhard Wodin und Impressionen aus New York von Alan Rosenhecke. Mit mehrstimmigen Melodien und frühlingshaften Klängen verzauberten sie die Zuhörer.

„Front Porch Picking“ überzeugten mit technischer Souveränität, wofür sie auch ausgezeichnet wurden. Mit Gitarren, Steel-Gitarren, Kontrabass, Cajon und Ukulele zeigten sie sich vielseitig. Sie spielten Country, hawaiianische Melodien und Swing. Die Musiker aus der Umgebung von Friedland beherrschen ihre Instrumente und bringen viel Country- oder Hawaii-Feeling.

Eine Ausnahme an diesem Abend war „A Feel Crazy“, ein Duo, das seine Inspiration aus der Intuition schöpft. Die Stücke entstehen während des Spiels. Während Peter Krug die Saiten seines Kontrabasses zum Zittern brachte und ihm seltsame Töne entlockte, ertönte die voluminöse Stimme von Susanne Wieneke, die mal sang, mal wie in Trance redete – nur Laute, keine Worte. Das Duo aus Göttingen erhielt den Preis für Experimentierfreude.

Für Mut und Leidenschaft wurde das Gitarren-Duo „Rhumspringe“ geehrt, das eigentlich ein Schülerinnen-Trio aus dem gleichnamigen Ort ist. Von einer Westerngitarre begleitet, sangen Lara Jacobi und Lisa Gerlach einfühlsam aktuelle Cover aus Rock und Pop.

Anschließend sorgte das Gitarren-Duo „Funk-Wegener“ für gute Stimmung. Mit Steelstringgitarren und einer Lap­steelgitarre präsentierten Peter Funk und Herbert Wegener eine ganz besondere Mischung. Die Musiker aus Göttingen boten hawaiianische Klänge beim „Hula Blues“ und den rhythmischen, langsamen Walzer „Waikiki Walz“. Glanzlicht war die „Techno-Musik“, die den Sound des Gameboy-Spiels „Super Mario“ aufnahm und Kindheitserinnerungen weckte. Sie erhielten den Preis für Originalität.

Zum Abschluss trat die Pop-Rock-Band „Fine Filter 50“ aus Duderstadt und Göttingen auf. Die fünfköpfige Gruppe wurde für emotionale Ansprache ausgezeichnet. Mit ihrem Song „On Holidays“, der von einer Frau erzählt, die nach einer Hirnblutung im Rollstuhl sitzt, fesselten sie das Publikum. Sänger Pascal Schwedhelm verlieh mit seiner warmen Stimme seinen Gefühlen Ausdruck.

Nach diesen diversen Auftritten fiel es der Jury schwer, einen Gewinner zu küren. Verschiedene Musikstile „von experimentell bis traditionell, unterschiedliche Instrumente und Altersgruppen“ seien nicht zu vergleichen, so Jury-Vorsitzende Sigrid Jacobi (CDU), Vorsitzende des Kulturausschusses des Kreistages. Deswegen entschied man sich dafür, das Preisgeld in Höhe von 5100 Euro auf alle Musiker des Abends zu verteilen.

Von Noreen Hirschfeld

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kommentar

Klingt doch eigentlich salomonisch: Wir verteilen einfach das Preisgeld auf alle sechs teilnehmenden Gruppen beim Landkreis-Kulturpreis, dann sind alle glücklich.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Regional

Hier bloggen wir zu den Göttinger Händel-Festspielen 2017 – berichten von Vorbereitungen, besuchen Opernproben und werfen einen Blick hinter die Kulissen. mehr

Fotografie-Ausstellung „In saeculo lux“ in der Galerie Ahlers