Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lennons schneller Strich

Kunstausstellung in Braunschweig Lennons schneller Strich

Karikaturen und Zeichnungen des Beatles-Musikers John Lennon (1940-1980) sind von Donnerstag an in einer Ausstellung an fünf Orten in Braunschweig zu sehen. Lennon hatte von 1956 bis zur Gründung der Beatles im Jahr 1960 an der Kunsthochschule in Liverpool studiert.

Voriger Artikel
MarykicksMary scheidet im Halbfinale aus
Nächster Artikel
"Ich habe immer Lampenfieber"

John Lennon im Jahr 1966. Bis 1960 war er Student der Kunsthochschule Liverpool.

Quelle: dpa

Braunschweig. Seine schnellen Strichzeichnungen mit sicherer Linienführung zeigten eine "große Beobachtungsgabe", , teilte die initiierende "Stiftung Prüsse" mit. Die Ausstellung "The Art of John Lennon" ist bis zum 20. November in der Jakob Kemenate, im Augustinum, im Bankhaus Löbbecke, der Stadthalle und am Hauptbahnhof zu sehen. Lennon habe seine Zeichnungen, Lithographien und Comics abstrahiert und mitunter bis auf die Konturen reduziert, hieß es.
Begleitend zur Ausstellung können Besucher sich am Sonnabend Postkarten oder Bücher mit einem eigens entworfen Sonderstempel abstempeln lassen. Ein Gespräch mit dem Lennon-Fan und Sammler Michael-Andreas Wahle ist am Sonnabend, 24. September, in der Jakob-Kemenate geplant. Eröffnet wird die Schau am Donnerstag, 1. September, mit der inklusiven Rockband "The Mix" in der evangelischen Martini-Kirche.
Lennon wurde am 9. Oktober 1940 im britischen Liverpool geboren. Weltberühmt wurde er als Mitgründer, Sänger und Gitarrist der Band "The Beatles". Am 8. Dezember 1980 wurde der Musiker, Komponist und Friedensaktivist von einem geistig verwirrten Attentäter in New York erschossen. epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff