Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Von starken Isländerinnen

Lesung Von starken Isländerinnen

Einen Einblick in das Leben im Island des 19. Jahrhunderts können Leseratten am Dienstag, 23. Mai, in der Galeria Art Supplement, Burgstraße 37a in Göttingen, erleben. Die Autorin Kristín Steinsdóttir liest um 20 Uhr aus ihrem Roman „Hoffnungsland“.

Voriger Artikel
Feinster Südstaaten-Rock
Nächster Artikel
Lebe deine Träume, Baby
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Protagonisten des Romans sind vor allem einige Frauen mit starkem Charakter, die aus den patriarchalen Strukturen des 19. Jahrhunderts ausbrechen wollen. Bekannt geworden ist die Autorin, die in Göttingen studiert hat, vor allem durch Kinderbücher. 2011 war Island Ehrengast der Frankfurter Buchmesse und Steinsdóttir war Präsidentin des isländischen Schriftstellerverbandes. Dadurch war sie auch in Deutshcland in Fernsehinterviews zu sehen. Mit „Eigene Wege“ erhielt sie 2007 den Isländischen Literaturpreis der Frau. Viele ihrer Werke wurden in zahlreichen Sprachen übersetzt. Der Eintritt zu der Lesung ist frei. nho

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier bloggen wir zu den Göttinger Händel-Festspielen 2017 – berichten von Vorbereitungen, besuchen Opernproben und werfen einen Blick hinter die Kulissen. mehr

NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag