Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Literaturpreis für Julia Wolf

Göttinger Literaturherbst Literaturpreis für Julia Wolf

Der mit 10000 Euro dotierte Nicolas-Born-Debütpreis 2017 geht an die in Leipzig lebende Autorin Julia Wolf. Der Preis zählt zu den wichtigsten literarischen Auszeichnungen des Landes Niedersachsen. Wolf wird beim Göttinger Literaturherbst lesen.

Universitätsklinikum Göttingen 51.5505168 9.9421632999999
Google Map of 51.5505168,9.9421632999999
Universitätsklinikum Göttingen Mehr Infos
Nächster Artikel
„Küsse, Schüsse & Omeletts“ im ThOP

Julia Wolf

Quelle: r

Göttingen. Der mit 10000 Euro dotierte Nicolas-Born-Debütpreis 2017 geht an die in Leipzig lebende Autorin Julia Wolf. Der Preis zählt zu den wichtigsten literarischen Auszeichnungen des Landes Niedersachsen. Wolf wird beim Göttinger Literaturherbst lesen.

Die Autorin schreibt Prosa und Szenisches für Theater, Radio und Film. Der Preis zeichnet sie für den Roman „Walter Nowak bleibt liegen“ aus, dem zweiten Teil ihrer Amerika-Trilogie. Darin gebe sie einem Rentner aus der hessischen Provinz eine unverwechselbare Stimme, kommentierte die Jury. „Dem inneren Monolog des verletzt in seinem Badezimmer liegenden Walter Nowak gewinnt sie wortgewaltige und zarte, komische und unversöhnliche Töne ab. Die literarischen Kraulzüge dieser Geschichte, die ihren Anfang im Schwimmbad nimmt, zeugen von Julia Wolfs großem sprachlichen Talent.“

Der Debütpreis wird mit dem Nicolas-Born-Hauptpreis für den Autoren Franzobel am Donnerstag, 14. September, von der Niedersächsischen Kulturministerin, Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne), in Hannover verliehen.

Am Donnerstag, 19. Oktober, um 19 Uhr liest Wolf beim Göttinger Literaturherbst aus ihrem Roman „Walter Nowak bleibt liegen“ im Universitätsklinikum Göttingen, Robert-Koch-Straße 40, auf der „Bühne Osthalle“ vor. Weitere Informationen im Internet unter literaturherbst.com.

Von Katrin Strassen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag