Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Musikalische Uraufführung im Jungen Theater

Singende Schauspieler Musikalische Uraufführung im Jungen Theater

„Money, Money, Money“: So heißt die Musiktheaterproduktion, die am Sonnabend, 30. Januar, Uraufführung im Jungen Theater (JT), Hospitalstraße 6, hat. Regie führt Milena Paulovics, musikalischer Leiter ist Fred Kerkmann. Gesprochen wird kein Wort, erklärt das Produktionsteam – dafür umso mehr gesungen.

Voriger Artikel
Thilo Seibel über Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Nächster Artikel
Goslarer Kaiserring 2016 geht an Jimmie Durham

Das Produktionsteam: Fred Kerkmann und Milena Paulovics.

Quelle: CR

Göttingen. „Die Welt verändert sich rasant“, sagt Paulovics. Für die Menschen gebe es nur zwei Möglichkeiten: mitgestalten oder überrollt werden. Geld spiele dabei immer auch eine Rolle – wie auch in der JT-Produktion. Fast keine gesprochenen Worte, aber rund 30 Lieder werden an diesem Abend zu hören sein, gespielt von einer Live-Band, gesungen vom JT-Ensemble.

Und alle Songs, darunter Stücke von Metallica, den Rolling Stones und den Rappern von K.I.Z, aber auch das titelgebende Lied von Abba. Von Mitte der 1920er-Jahre bis in die Gegenwart reicht die Setlist – und alles bezieht sich auf Geld. Zumindest in dem Zusammenhang, in den sie das Produktionsteam stellt.

Uraufführung ist am Sonnabend, 30. Januar, um 20 Uhr im Jungen Theater Göttingen, Hospitalstraße 6. Kartentelefon: 05 51 / 49 50 15.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff