Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neuer Übungsraum in der Musa

Stunden- oder tageweise mietbar Neuer Übungsraum in der Musa

Spontane Anfragen von Bands zu Übungsräumen musste das Göttinger Rockbüro bisher meist Absagen erteilen. Nun ist der stunden- oder tageweise zu mietende Raum vorhanden: Sascha Pelzel hat die Chance ergriffen, seine Idee im Kulturzentrum Musa zu verwirklichen.

Voriger Artikel
Romantischer Elan
Nächster Artikel
Kraft der Kunst, Wunder des Lebens

Neuer Raum für Göttinger Bands: Für Sessions zu Übungszwecken bei Sascha Pelzel vom Rockbüro mietbar.

Quelle: Linnhoff

Göttingen. Viele Räume in der Musa sind langfristig an Bands und freiberufliche Musiklehrer vermietet. Häufig gebe es unter anderem auch von Altgöttinger Bands Anfragen für eine stundenweise Nutzung von Übungsräumen, erzählt Pelzel vom Rockbüro. Einer kanadischen Band, die sich in Europa mit neuen Musikern verstärkt hatte und auf dem Weg zum Reeperbahnfestival noch einen temporären Übungsraum suchte, konnten sie nur helfen, weil eine in der Musa ansässige Band ihren Raum kurzfristig zur Verfügung stellte.

Wasserschäden behoben

Die Warteliste sei schon sehr lang für die festen, dauerhaften Buchungen, erläutert Pelzel. Manche Bands teilten sich auch die vorhandenen Übungsräume teilen, um Kosten zu sparen. Bevor der neue Raum eingerichtet werden konnte, musste erst noch ein Wasserschaden behoben werden.

Um den Raum voll nutzbar einzurichten, schaltete Pelzel einen Spendenaufruf über die Musa und das Rockbüro. Dazu wurden mit Erfolg soziale Medien bemüht, wie auch Bekannte und befreundete Bands angesprochen. Dies geschah mit großem Zuspruch, auch verbunden mit kleinen Anekdoten. In einem privat gespendeten Gitarrenverstärker, der wohl jahrelang in einer Scheune gestanden hatte, fand sich eine mumifiziert Maus.

Voll ausgestattet

So entstand ein schallisolierter Raum von ungefähr 35 Quadratmeter Größe, der mit folgender Ausstattung aufwarten kann: ein komplettes Schlagzeug mit Becken, Snare und Fußmaschine, drei unterschiedliche Gitarrenamps, ein Bassverstärker, eine Tonanlage, jeweils ein E-Bass und eine E-Gitarre, Kabel, Mikrofonständer und eine gemütliche Couchgarnitur für die kreativen Prozesse. Auch ein bewilligter Antrag über 1500 Euro an die Kulturstiftung Göttingen auf Neuanschaffung von Geräten hat daran Anteil.

Der Übungsraum ist ab sofort verfügbar und kann flexibel stunden- oder tageweise gemietet werden. Der Stundenpreis beträgt 16 Euro, eine Tagespauschale ist möglich. Eine regelmäßige Dauervermietung ist jedoch ausgeschlossen.

Anfragen können unter Angabe von gewünschtem Termin, Uhrzeit und Personenzahl an Sascha Pelzel unter der E-Mailadresse saschapelzel@musa.de gerichtet werden.

Nähere Informatioenn unter www.rockbüro-göttingen.de.

Von Jörg Linnhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff