Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Persönlichstes von Eva Mattes im Deutschen Theater Göttingen

Schauspielerin am 2. Mai in Göttingen Persönlichstes von Eva Mattes im Deutschen Theater Göttingen

Die Schauspielerin Eva Mattes hat 40 Jahre deutsche Film- und Fernsehgeschichte erlebt. Sie war die Stimme von Timmy in der Fernsehserie "Lassie" und dann die von Pippi Langstrumpf.

Voriger Artikel
Großformatige Bilder von Brigitte Körber am Göttinger MPI für biophysikalische Chemie
Nächster Artikel
Göttinger Symphonie Orchester startet Projekt für Menschen mit Demenz

 Eva Mattes gastiert am 2. Mai im Deutschen Theater Göttingen

Quelle: EF

Göttingen. Für einen Kinofilm stand sie mit 15 Jahr vor der Kamera: Dem Antikriegsfilm "o.k." von Michael Verhoeven folgte "Wildwechsel" von Rainer Werner Fassbinder. 

Da war Mattes schlagartig bekannt. Am Sonnabend, 2. Mai, gastiert die Schauspielerin im Deutschen Theater: "Mein persönlichstes Programm", so der Titel des Abends, der um 19.45 Uhr beginnt.

Später war ihre hohe Schauspielkunst unbestritten als Hamburger Bühnenstar am Schauspielhaus in Inszenierungen von Franz Xaver Kroetz oder Peter Zadek. Inzwischen deckt   die 61-jährige Mattes als Konstanzer Tatort-Kommissarin Klara Blum spektakuläre Fälle im Dreiländereck auf.

In den vergangenen Jahren hat sich die vielfach ausgezeichnete  "Herzdame des deutschen Theaters und Films " vor allem auch mit der Musikerin Irmgard Schleier einen Namen mit ihren Rezitations- und Liederabenden gemacht. So trat sie im Jahr 2012 beim 16. und letzten Göttinger Innenhof-Theaterfestival damit auf.

In ihrem neuen Programm erzählt und liest Eva Mattes spannende Kapitel aus ihrem Leben, von Begegnungen mit Rainer Werner Fassbinder, Werner Herzog, Peter Zadek, Ulrich Wildgruber und anderen Größen aus Film und Theater, von künstlerischen und anderen Ereignissen, die Künstler und Öffentlichkeit gemeinsam bewegten.

Und singen wird Mattes auch: Songs und Chansons von Marlene Dietrich, Hans Albers, Friedrich Hollaender und Kurt Weill.

 

Karten und Infos unter Telefon 0551/49 69-11  und www.dt-goettingen.de
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff