Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Premiere der Schneekönigin im Deutschen Theater Göttingen

Phantastische Reise Premiere der Schneekönigin im Deutschen Theater Göttingen

Das Familienstück „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen hat am Sonntag, 15. November, im Deutschen Theater Premiere. Nele Weber inszeniert das Märchen für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren. Gerda und Kay sind beste Freunde.

Voriger Artikel
Ohrbooten stellen ihr Album „Tanz mal drüber nach“ in der Musa vor
Nächster Artikel
Göttinger Galerie Nottbohm zeigt Werke von Janosch

Die böse Schneekönigin in einer Kinderzeichnung.

Quelle: EF

Göttingen. Durch einen Glassplitter aber wird ihre Freundschaft zerschnitten: Der Teufel hat einen Spiegel erschaffen, in dem alles Schöne hässlich, alles Gute böse wird. Als er mit diesem Spiegel in die Höhe fliegt, um die Schönheit des Himmels zu zerstören, zerspringt der Spiegel und die Splitter fallen auf die Erde.

Einer trifft Kay ins Herz und verwandelt ihn. Er lässt sich von der bösen Schneekönigin in ihr Eisschloss entführen. Gerda reist auf der Suche nach Kay durch die Welt. Sie begegnet Krähen und Königskindern, einer Räubertochter und einer alten Lappländerin, die ihr das Geheimnis der Schneekönigin verrät.

Die poetische, bildreiche und phantastische Reise der kleinen Gerda zeigt, wie viel der Glaube an Freundschaft, Mitgefühl und Wärme bewegen kann. Beginn der Premierenvorstellung ist um 15 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff