Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Festival in Fünfeck-Städten

DenkmalKunst!KunstDenkmal! Festival in Fünfeck-Städten

Neue Kunst in alten Gemäuern erwartet die Besucher des Festivals „DenkmalKunst!KunstDenkmal!“, das am Freitag beginnt, in den Städten des Fachwerk-Fünfecks. Eine Übersicht über Ausstellungen und Veranstaltungen.

Voriger Artikel
„Vereinte Nationen“ im Deutschen Theater Göttingen
Nächster Artikel
„So etwas habe ich gewollt“

Das Logo des Festivals.
 

Quelle: r

Region.  Neue Kunst in alten Gemäuern erwartet die Besucher des Festivals „DenkmalKunst!KunstDenkmal!“, das am Freitag beginnt, in den Städten des Fachwerk-Fünfecks. Eine Übersicht über Ausstellungen und Veranstaltungen.

Künstler aus Ungarn und den Niederlanden sind in Einbeck zu Gast. Vom Wehrturm bis zum Gewölbekeller nutzen sie historische Bauten, um moderne Kunst zu zeigen. Auch die Motive sind international. So zeigt Fotograf Axel Küstner Aufnahmen us-amerikanischer Bluesmusiker – und Phillip Jordan aus Utrecht „Teddies in Space“.

Ausstellungen in Einbeck

Diekturm, Reinserturmweg 1: Ildikó Bartalus und Maja Füspök, Wudigeß, Budapest (Ungarn): Lichtobjekte und Grafik; Natalie Martin, Hamburg/Wedel: Outdoor-Installation

Baustraße 1-5, Gewölbekeller: Jeroen Huisman, Arnhem (Niederlande): Lichtinstallation

Alte Synagoge: Axel Küstner, Fotodokumentation: Bluesmusiker aus dem Süden der USA

Backofenstraße 8 + 6: Ute Ewe, Braunschweig: Papierobjektkunst; Claudia Gropp, Braunschweig: Malerei; Constanze Walter, Braunschweig: Acrylmalerei auf Stoff; Angelika Reuter, Holzminden: Malerei; Kulturführerschein Musa, Gruppe Einbeck: Rauminstallation „Schwarz auf Weiß“; Heide Morjan-Wermuth, Göttingen: Fotografie; Karen Baumhöver-Wegener: Malerei

  Altes Rathaus:
  Monika Ortmann, Bochum & Strahlsund: Objektkunst; Konrad Mätzig, Einbeck-Avendshausen: Holzbildhauerei; Turmzimmer: Ernst Nolte, Northeim: Drechselerei mit Demo; Keller: Monika Ortmann, Bochum & Strahlsund: Installation; Siegfried Krüger & Simone Prothmann, Lünen: Lichtinstallation.

Marktkirche St. Jacobi: Christoph Roßner, Schlema: Holzskulpturen

Tiedexer Straße 25: Jutta Gottschalt, Göttingen: „Farbhaus“, Rauminstallationen in 5 Farben

Schützenhaus, Tiedexer Tor 3: Anette und Florian Spieker: Fotoausstellung

Kunsthaus Einbeck: Gemeinschaftsausstellung „Kunst bist Du...“ aus Duderstadt; Marion Berger, Duderstadt: Acryl- und Aquarellmalerei; Renate Diederich-von Berg, Duderstadt: Malerei; Gerlinde Lenz, Duderstadt: Malerei; Hannelore Mitschke ten bokkel, Duderstadt: spartenübergreifend; Hans-Arno Poppen: Schmiedekunst; Barbara Richard-Anhalt, Duderstadt: Enkaustik; Sylvia Schulz, Rosdorf: Objekte; Gabriele Würriehausen: Malerei.

Einbecker Blaudruck, Möncheplatz 4: Dransfelder Kunst Werk: Helga Reimann: Acrylmalerei; Christa Paetsch-Mönkeberg: Malerei; Elke Wiegmann: Steinbildhauerei; Sabine Wentrup: Textilkunst.

Möncheplatz 14: Joachim Jurgelucks, Melle: Holzbildhauer; Gertraud Neuhaus, Tiefenort: Textile Wandbilder; Bernd Schneider, Wiesbaden: „Sisyphos Aufstieg“.

  Ehemaliger Gilde Hof:
  Doris Bischoff, Worpswede: Malerei und Plastiken; Anette Bußfeld, Grasberg: Bildhauerei und Zeichnungen; Nicola Rosner, Bremen: Steinbildhauerei; Ilse-MarieSeijger, Worpswede: Malerei.

Wolperstraße 23: Phillip Jordan, Utrecht (NL), „Teddies in Space“

Petersilienwasser 12: Annemarie Prell, Waake: Malerei, Collage, Fotografie; Uta Oesterheld-Petry, Heilbad Heiligenstadt: Malerei

Haspel 3: Maja Füspök, Budakeszi (HUN): Grafik; Anna Tarach-Bidlingmaier: Malerei und Siebdruck

Haspel 7: Duo Interieur und Gruppe ro-sa-ga-ra-ge mit „Tango-Painting“. Sophia Bornhagen: Stillleben.

Münsterkirche St. Alexandri: Jeroen Huisman, Arnhem (NL), mit Siegfried Krüger & Simone Prothmann, Lünen: Licht- und Klanginstallation.

Ausstellungen in Northeim

In Northeim soll das Festival seinen Abschluss finden. Dort steht am Sonntag, 8. Oktober, um 16 Uhr , die Finissage an. Musik zur Veranstaltung in der Stadthalle liefern „Die schrägen Vögel“.

Theater der Nacht: Huyen-Tran Chau: Gemüseschnitzerin

CVJM-Heim, Hagenstraße 12: Anja Brennecke, Göttingen: Fotografie; Angelika Brennecke, Northeim: Malerei; Lieselotte Prenzel, Northeim: Malerei; Hella Meyer-Alber, Lenglern: Steinbildhauerei

Hagenstraße 10: Gemeinschaftsausstellung; Lon Goedewaagen, Groningen (NL): Ton- und Bronze-Plastiken; Riemke Bouwman, Groningen (NL): Objektkunst; Mieke Heitling, Eelde (NL): Holzskulpturen; Joke Schepers, Groningen (NL): Malerei; Jan Erik Wedholm, Groningen (NL): Holzschnitt; Petra Abroso, Darmstadt: Malerei; Christa Morgenstern, Renshausen: Aquarelle; Manfred Pilz, Göttingen: Rauminstallation; Pettra Biertümpfel, Wibbecke: Malerei

Alte Brauerei und Brauerei-Gewölbekeller, Schaupenstil 20: Jean-Luc Ollivier; Sören Pawlik, Reckershausen: Lichtinstallation; Beo Brockhausen, Göttingen: Unterwasser-Fotografie; Dietlind Petzold, Heckenbeck: Objektkunst „Kosmische Installation“; Thomas Schmalz: Steinbildhauerei.

Schaupenstil 12 + 10: Rebekka Vial, Ladenburg: RAKU-Keramik; Simone Carole Levy, Höhr-Grenzhausen: Holzskulpturen.

Breite Straße 37: Ernst Ulrich Jakobi, Halle/Saale: Malerei; Steffen O. Rumpf, Halle/Saale: Malerei; Andreas Hornbogen, Halle/Saale: Malerei; Michael Weiß, Bühren: Malerei; Christiane Stock, Göttingen: Portraitmalerei; Harald Knoke, Göttingen: digitale Fotokunst

Sonnenpassage, Breite Straße 59: Taissia Habekost, Schöningen: Grafik; Sergey Musat, Hötensleben: Bronzefiguren; Kornelia Bender, Einbeck: Malerei.

Am Münster 12-10: Jannie Boelens, Groningen (NL): Malerei; Diane Brodie, Midwolda (NL): Malerei

Ausstellungen in Osterode

Osterode ist der Ort, an dem das erste Festival im Fünfeck beginnt: Dort steht am Freitag, 29. September, um 16 Uhr in der Stadthalle die Vernissage an. „The Glorious Gentleman Orchestra“ begleitet die Veranstaltung, Sigmar Gabriel (SPD) soll zu Gast sein.

Schachtruppvilla, Dörgestraße 40: Sabine Weber, Neunkirchen: Textilkunst und Keramiken; Tini van Putten: retrospektive Gemäldeschau; Schirin Fatemi, Hannover und Rom: Malerei und Radierung; Thorsten Freye, Braunschweig: Malerei; Peter Schmidt, Hannover: Holzbildhauerei; Hieke Haak (NL): Grafik und Siebdruck; Annett- Julie Kaulbersch, Landolfshausen: Malerei; Stefan Link, Kallmünz: Holzbildhauerei und Holzschnitt; Midori Tanabe, Mainz: Malerei auf Stoff; Anita Ernst, Mannheim: Malerei; Sabine Harton, Gleichen: Malerei und Objektkunst; Gregory Seán Sheehan, Göttingen: Objekta arboria; Sonja Mehner, Göttingen, Foto-Kunst: „Strong Women Paintings“.

Aegidienstraße 12: Gemeinschaftsausstellung von Malern aus der Partnerstadt Ostroda (Polen): Anna Dlugosz-Plezia, Leslaw Hankiewicz; Alfreda Pisarska, Anna Rutkiewicz; Zofia Swiat, Bozena Szpsczynska; Svetlana Vayss, Monika Zenc-Pawlik, Miroslaw Kolbe

Aegidienkirche: Christoph Schießl, Regensburg: Holzskulpturen

Altes Rathaus: Osteroder Heimat- und Geschichtsverein, Kunst- und Kultur-Galerie „Alt Osterode“

Am Schilde 2: Gemeinschaftsausstellung Kunst am Schilde: Bärbel Kretzschmar, Kalefeld: Textil- und Papierkunst; Hans Mittmann, Osterode: Holzbildhauerei; Christa Schmets, Göttingen: Glaskunst; Sabine Tippach, Osterode: Keramik; Lena Wendt, Osterode: Fotografie

Am Schilde 19: „Alte Ansichten von Osterode“

Rollberg 8: Martin Schaub, Rotenburg an der Fulda: Holzbildhauerei; Ingo Veltum, Hückelhoven: Malerei

Auenstraße 9: Gemeinschaftsausstellung Kunstkreis Osterode: Michael Raab, Osterode: Acrylmalerei und Pastellkreiden; Christina Wilch, Osterode: Radierungen und Malerei; Marion Berger, Duderstadt: Acryl- und Aquarellmalerei; Cordula Gaebel, Herzberg: Seidenmalerei

Rollberg 33: Gudrun Thriemer, Oelsnitz: Malerei und Keramik; Edith Friebel-Legler, Chemnitz: Textildruck; Michaela List, Wildenfels: Malerei und Keramik

Museum im Ritterhaus: Markus Maria Leuschen, Roetgen: Outdoormöbel und Objekte; Frank Högg: Fotos „Fachwerk Osterode“

Sonnenturm, Schildwache 2: Jolanda Jakobs (NL): Installationen

Scheffelstraße 14: Susanne Voigt, Badenhausen: Malerei, Dieter de Jong, Northeim: Fotografie: „Lost Places“; Klaus Müller, Tutter Lutter am Berge: Zeichnungen; Uta Meixner, Groß Denkte: Malerei; Carmen Wilke, Bad Sachsa: Malerei

Ausstellungen in Hann. Münden

Der Ursprungsort des Festivals: Dort haben Fachwerkliebhaber und Kunstfreunde den Gedanken geboren, das Festival auf die Beine zu stellen, das zunächst nur in der einen Stadt gefeiert wurde. Eine weitere Besonderheit: Das „Mehr!Generationenhaus“ bietet gemeinsam mit Schülern der BBS eine offene Kinderbetreuung im Geschwister-Scholl-Haus an. Festival-Besucher können ihre Kinder zwischen fünf und zehn Jahren dort betreuen lassen, während sie über das Festival schlendern. Spielen, backen und basteln werden vom 30. September bis 3. Oktober und am 7 und 8. Oktober angeboten. Infos dazu gibt es bei Elke Steden, Telefon 05541/75299.

Packhof am Wanfrieder Schlagd: Ahmed Al-kenani, Osnabrück: Ölmalerei; Sabine Fleckenstein, Prosselsheim: Acrylmalerei; Gymnasium Chelmo und des Mündener Grotefend-Gymnasium; Gemeinschaftsausstellung Mündener Kunstnetz und Offene Werkstatt Münden

Kohlen-Hesse: Ziegelstraße 18: Isa Fischer, Bremen: urban sketching „Denkmäler des Fachwerk5Ecks“; Klaus Kaufmann & Christiane Crewett-Bauser, Aachen: Objektkunst, Malerei, Lichtobjekte; Sehriban Köksal Kurt, Darmstadt: Objektkunst; Stefan Müller, Göttingen: Fotografie; Frank Schulz, Berlin: Illustration und Grafik; Vinzenz Hahn, Vellmar: Objektkunst; Norbert Wicke, Kaufungen: Steinskulpturen; Alfred Hesse (1889-1955): Schauausstellung; Esther Niederhammer, Hann. Münden: Video; Kerstin Kumpf, Kirchzell: Malerei; Peter J. M. Schneider, Vaals (NL): Landart; Beate Lama, Oldenburg: Rauminstallation, Foto und Video; Iris Schulz, Edertal: Fotografie

Bürgerkeller K11, Kirchplatz 11: Helmut Lerner, Hamburg: Malerei

Gästehaus Tanzwerder: Giesela Hyllus, Göttingen: Malerei; Jan-Jacek Sobecki, Göttingen: Pixelarbeiten; Uschi Senf, Hann. Münden: Malerei

St.-Blasius-Kirche: Silvia Brockfeld, Bremen: Malerei; Anna Bieler, Wiesbaden: Malerei; Rüdiger Steiner, Wiesbaden: „Das Ankommen der Sehnsucht“

Lotzestraße 7: Hannes Clauss, Oldenburg, und Thorsten Scheweling, Marienhafe: Malerei

Markt 8: Georg Hornung, Weiden: Installationen; Gerhard Nerowski, Königsberg, Holzbildhauerei; Mirjana Stein-Arsic, Aachen: Grafik; Carola Kühler: „Kulturstühle“; Anna Dianda, Göttingen: Malerei; Elke Luise Vogel, Scheden: Textilkunst; Reinhard Magdeburg, Münden: Holzobjekte

Lohstraße 12: Ralf-Detlef Ossa, Dresden, Malerei

Projekt 9 mal 24 der Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Mündener Altstadt

Untere Lange Straße: Installation

Sydekumstraße 17: „Mittelwaldwirtschaft“ von Klaus Kornau

Marktstraße 11 / Vor der Burg 13: Dean Hills, Mainz: Malerei; Claudia Müller, Vellmar: Betonplastiken; Ulrike Zipp, Worpswede: Malerei; Benjamin Besslich, Bremen: hängende Gärten; Kerstin Schneggenburger, Losenrade: Rauminstallation; Hilturd Fritze, Uslar: Wasserlandschaften; Heidrun Schmitt-Martens, Berlin: Fotokunst ; Barbara Wolf, Lollar-Salzböden und; Martha M. Fritsch, Wetzlar: Konzeptkunst

Rotunde: Christel Marie Stukowski: Rauminstallation mit Objektkunst

Museum der Arbeit: Peter J. M. Schneider, Vaals (NL): Installation im Hagelturm

Ausstellungen in Duderstadt

Eine ehemalige Fleischerei, das einstige Ladenlokal eines Drogeriemarktes, eine Eckkneipe und eine Ex-Reinigung gehören zu den Ausstellungsorten in Duderstadt. Das Programm in Duderstadt zeichnet sich durch künstlerische Vielfalt, abwechslungsreiche Ausstellungsflächen und einen hohen Schlenderfaktor aus – schließlich lohnt sich auch ein Blick auf die Fachwerkhäuser entlang der DKKD-Route.

Westertorstraße 27-29, Ehemalige Fleischerei: Marion Baumann und Johannes Seesing, Göttingen: Installation und Video; Hendrik Faure, Reiffenhausen: Kupfertiefdruck – Photogravuren; Veronika Licher, Mannheim: Malerei; Jutta Neuhaus, Mannheim: Malerei; Christian Puchert, Hardegsen: Fotokunst.

Westertorstraße 30: Künstlerkolonie West

Westerturmensemble: Mosler & friends „Quintessenz“. Mitwirkende: Christiane und Lüder Mosler (Duderstadt), Atziri Pérez Galindo (Mexiko), María Elena Vargas Magaña (Mexiko), Marcy Renee Riboni (USA), Amir Khan, Sadiq, Asif, Sayed, Mirwais, Kambiz, Jamil (Afghanistan). Iris Blank und Peter Schmäring, Duderstadt: Duderstädter Fachwerk-Schönheiten von außen und innen.

Marktstraße 28: Holger Lassen, Velchede: Bronze-Plastiken; Paul Kaminsky, Wolfsburg: Malerei; Carsten Rohr, Gleichen: Zen-Fotokunst, Eveline Hartmann, Ebergötzen-Holzerode und Cornelia Lohrberg, Waake: Malerei; Uschi Bracker, Delbrück: Malerei

Marktstraße 48, Ehemalige Reinigung: Sabine Lenz, Aachen: Malerei; Franziska Jänisch, Hamburg: Malerei.

Jüdenstraße 4: Folke Lindenblatt, Bösinghausen, Hiltrud Esther Menz, Gleichen-Rheinhausen, Gabriele Schaffartzik, Waake/Bösinghausen und Imke Weichert, Bovenden: „Work in progress: 4 Malerinnen, 4 Perspektiven, 4 Techniken 1 Thema“

Marktstraße 85: Dennis Przybylak, Duderstadt: Malerei

Marktstraße 88: Michael Artmann, Göttingen

Heimatmuseum: Iris Blank und Peter Schmäring, Duderstadt: Duderstädter Fachwerk-Schönheiten von außen und innen

Obertorstraße 25: Ehemaliges Gasthaus Zur Stadt Mainz: Norbert Schmidt-Mispagel, Göttingen: Malerei

Kurze Straße 8: Gemeinschaftsausstellung des Kunsthauses Einbeck mit Larisa Bruchmann-Bamberg, Einbeck: Malerei; Adolf Lescho nski, Dassel: Malerei, Weißabgleich; Anne Neumann, Einbeck: Malerei; Ingeburg Schulze, Bevern: Malerei; Regina Warnecke, Dassel/Amelsen: Malerei; Thomas Schmalz: Steinskulpturen; Frank Thiele, Einbeck: Malerei; Als Gast: Roswitha Bohmann, Erkrath: Collagen und Assemblagen

Veranstaltungen in den Festival-Orten

Müde Augen und lahme Füße nach den Ausstellungsbesuchen in den Städten des Fachwerk-Fünfecks? Besucher, die nicht nur Interesse an bildender Kunst haben, sondern auch an Musik und Partys sollten sich ihre Kräfte gut einteilen, denn auch abends ist während der Festivalzeit in Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode einiges los.

Lokale und regionale Interpreten treten auf – wobei ihnen die Festival-Organisatoren die Möglichkeit geben, außerhalb der Heimatstadt aufzutreten – aber auch internationale Künstler. Um das Ganze zu finanzieren, gingen die Festival-Macher im Vorfeld auf „Kunst-Paten“- und Sponsorensuche.

Einbeck

29. September

17 Uhr: „Afroxé“ Trommeln und Gesang auf einem historischen LKW zu den einzelnen Veranstaltungsorten in Einbeck, Abschluss 18 Uhr vor dem Alten Rathaus, Einbeck Innenstadt

19 Uhr: Minors Diner, Marktplatz 8

19.30 Uhr: On the Road - Fotoausstellung Axel Küstner, Ausstellungseröffnung mit dem Gitarristen Dirk Heimberg, Baustraße 15a

20.30 Uhr: Jimi Band & Hexaphonics, Tiedexer Tor 3

30. September

15 bis 16 Uhr: Barbara Richard-Anhalt: „Wo sind die Gespenster aus dem Spukschloss?“, Lesung, Knochenhauer Straße 7

18.30 Uhr: Kino, Julia Kadel Trio, Baustraße 15a

19.30 Uhr: Bühnenstürmer, Marktplatz 8

19.30 Uhr: „4 of a Kind“, Ostertor 1

20 Uhr: Kino, Julia Kadel Trio, Baustraße 15a

20 Uhr: „Arosimus“, Köppenweg 1

20.20 Uhr: Clown Duo Jelly & Ilse Bill plus „The Glorious Gentleman Orchestra“, Tiedexer Tor 3

1. Oktober

18 Uhr: Jim Jim Quartett, Wolperstraße 23

19.30 Uhr: Bühnenstürmer, Marktplatz 8

19.30 Uhr: No Escape, Möncheplatz 14

20 Uhr: Vivie Ann Trio, Tiedexer Tor 3

20 Uhr: DreyBartLang, Ostertor 1

20.30 Uhr: Hang To Halo/Weltmusik, Baustraße 15a

2. Oktober

18 Uhr: Kino, Julia Malischeke/Stephan Bormann, Baustraße 15a

19.30 Uhr: Two of Us, Marktplatz 8

19.30 Uhr: Bettina Oehmen, Tiedexer Tor 3

19.30 Uhr: Berangere Palix, Möncheplatz 14

19.30 Uhr: Heinrich II, Neuer Markt 33, Scheune kurze Münsterstraße

20 Uhr: Julie & Andreas, Ostertor 1

21 Uhr: Kino, Julia Malischeke/Stephan Bormann, Baustraße 15a

3. Oktober

18 Uhr: Theater der Nacht „Der kleine Häwelmann“, Neuer Markt 33, Scheune kurze Münsterstraße

19.30 Uhr: Danke für die Blumen, Tiedexer Tor 3

20 Uhr: Ätna Duo, Baustraße 15a

20 Uhr: New Voices, Möncheplatz 14

4. Oktober

18 Uhr: Kino, Weit, Baustraße 15a

19.15 Uhr: Dieter Brauch, Lehm- und Fachwerkexperte mit philosophischem Talent: „Lehm + Lehm lassen = Leben und leben lassen!“, Vortrag, Neuer Markt 33, Scheune kurze Münsterstraße

19.15 Uhr: Veronika Kühnapfel - Bau- und Wohnkultur Witzenhausen über: „Aktivitäten, die Kreise ziehen“, Vortrag, Ostertor 1

19.30 Uhr: Jazz, KWS Art Lounge

20 Uhr: Kino, Weit, Baustraße 15a

5. Oktober

20.30 Uhr: Christoph Reuter, Baustraße 15a

19.30 Uhr: J. Kokott , Marktplatz 8

20 Uhr: Lese Duo Wilder Mohn, Möncheplatz 14

19.30 Uhr: Comedy Company, Tiedexer Tor 3

19.30 Uhr: Guntram Pauli, Ostertor 1

20 Uhr: Mural, Wolperstraße 23

6. Oktober

19 Uhr: Tango Nacht Milonga, Wolperstraße 23

19.30 Uhr: Two of Us, Marktplatz 8

19.30 Uhr: Mehrtuerer, Möncheplatz 14

19.30 Uhr: Ines Kemna, Ostertor 1

20 Uhr: String Theory, Köppenweg 1

20.30 Uhr: Melanie und Martin, Tiedexer Tor 3

21 Uhr: Joe Sachse & Ove Volquartz/Jazz, Baustraße 15a

7. Oktober

11 bis 16 Uhr: Hannelore Mitschke ten bokkel: Papierverarbeitung, Assemblagen (Workshop), Knochenhauer Straße 7

15 Uhr: „Big Band Mendelsohn“ & Fette Hupe, Marktplatz 8

15 bis 16 Uhr: Lesung Gerlinde Lenz: „Lust und Frust“, sowie Kaffee im Hof und Kuchen-Büffet, Knochenhauer Str. 7

16 Uhr: Stille Hunde „Der gestiefelte Kater“, ermäßigter Eintritt mit Festivalkarten, Möncheplatz 14

19.30 Uhr: Hans Roth & Gazebotree, Tiedexer Tor 3

19.30 Uhr: Jacques Bono, Neuer Markt 33, Scheune kurze Münsterstraße

19.30 Uhr: Deep River, Ostertor 1

20 Uhr: Stille Hunde „Erotische Geschichten“, Theater, Möncheplatz 14

20 Uhr: Aquabella, Köppenweg 1

20.30 Uhr: Jazzsession, Baustraße 15a

Northeim

30. September

11 Uhr: Steinbildhauerei mit Workshop von Hella Meyer-Alber, Hagenstraße 12, Lenglern

11 Uhr: Film Matinee „Vergessene Orte im Harz“, Schauburg, Markt 10

14 Uhr: Schnitzworkshop Schnupperkurs 1 von Simone Carole Levy, Schaupenstiel 10 + 12

15.30 Uhr: Schnitzworkshop Schnupperkurs 2 von Simone Carole Levy, Schaupenstiel 10 + 12

16 Uhr: Stille Hunde „Der gestiefelte Kater“, Bürgersaal, Am Münster 30

19.30 Uhr: Deep River, Schaupenstil 20, Brauereisaal 1 (oben)

19.30 Uhr: Dreybartlang, Markt 16

20 Uhr: Theater der Nachht – Benefizvorstellung zu Gunsten DKKD, Obere Straße 1

20 Uhr: Hexaphonics, Schaupenstil 20, Brauereisaal 2 (unten)

20 Uhr: Stille Hunde “Othello“, Am Münster 30, Bürgersaal

1. Oktober

16 Uhr: Theater der Nacht, Benefizvorstellung zu Gunsten DKKD, Obere Straße 1

19.30 Uhr: Heinrich II, Schaupenstil 20, Brauereisaal 1 (oben)

19.30 Uhr: Autorenlesung, Jan Costin Wagner, Markt 15

20 Uhr: Guntram Pauli, Schaupenstil 20, Brauereisaal 2 (unten)

20 Uhr: Uwaga, Am Münster 30, Bürgersaal

2. Oktober

19.30 Uhr: A. Rübsam/Liedpoeten, Markt 15

20 Uhr: Beyond, Schaupenstil 20, Brauereisaal 2 (unten)

20 Uhr: WildesHolz, Markt 10

20 Uhr: A Glezele Vayn, Am Münster 30, Bürgersaal

3. bis 7. Oktober

Musikalischer Workshop mit Aquabella,Weltmusik a capella/Chor/Stimmgesundheit/Bodyperkussion, Telefon 0160 96650148

3. Oktober

11 Uhr: Steinbildhauerei mit Workshop von Hella Meyer-Alber, Hagenstraße 12, Lenglern

19.30 Uhr: Michael Eller, Schaupenstil 20, Brauereisaal 1 (oben)

20 Uhr: 4 of a kind, Schaupenstil 20, Brauereisaal 2 (unten)

20 Uhr: Katriana, Am Münster 30, Bürgersaal

4. Oktober

14 Uhr: Musikalischer Workshop, Einführung in Klezmer- und Balkanmusik & Achtsames Musizieren, workshop@glezele.de

18 Uhr: Film „Beuys“ Schauburg, Markt 10

19.30 Uhr: Eleonore Dehnhardt, Am Münster 30, Bürgersaal

5. Oktober

19.30 Uhr: Rinderle & Czsaranko, Markt 15

19.30 Uhr: Lavender Blue, Am Münster 30, Kapelle

20 Uhr: Stille Hunde „Tartuffe“, Obere Straße 1

20 Uhr: String Theory, Markt 10

6. Oktober

14 Uhr: Musikalischer Workshop, Flamenvo meets Funk (Gitarre)

19.30 Uhr: Aquabella, Schaupenstil 20, Brauereisaal 1(oben)

19.30 Uhr: Büdi Siebert & Beo Brockhausen: „Ein Gewölbe klingt“, Schaupenstil 20, Gewölbekeller

19.30 Uhr: Thuet & Harze, Am Münster 30, Kapelle

20 Uhr: Krokodiltheater Tecklenburg, Obere Straße 1

20 Uhr: Les Brunettes, Am Münster 30, Bürgersaal

7. Oktober

11 Uhr: Steinbildhauerei mit Workshop von Hella Meyer-Alber, Hagenstraße 12, Lenglern

16 Uhr: Krodiltheater Tecklenburg, Obere Straße 1

19.30 Uhr: Büdi Siebert & Beo Brockhausen: „Ein Gewölbe klingt“, Schaupenstil 20, Gewölbekeller

19.30 Uhr: Achim Rinderle, Am Münster 30, Kapelle

20 Uhr: The Glorious Gentleman Orchestra, Entenmarkt 3

20 Uhr: Hentschel & Friends, Markt 15

8. Oktober

11 Uhr: Tagesworkshop Schnitzen, Simone Carole Levy, Schaupenstiel 10 + 12

Osterode

30. September

18 Uhr: Theater der Nacht „Der kleine Häwelmann“, Eisensteinstraße 1

19.30 Uhr: „Heinrich II“, Amtshof 18

19.30 Uhr: Mehrtuerer, Scheffelstraße 14, Hinterhaus

20 Uhr: New Hot Club de Ruhr, Dörgestraße 40

20 Uhr: Thuet & Harzer/Flöte, Marienvorstand 32

1. Oktober

16 Uhr: Trommlergruppe „Djembou“ vor der Schachtrupp Villa, Dörgestraße 40

19.30 Uhr: Berangere Palix, Eisensteinstraße 1

20 Uhr: Colinda, Dörgestraße 40

20.30 Uhr: Mach/Hannes Clauss, Marienvorstand 32

2. Oktober

19.30 Uhr: Dr. Slide, Eisensteinstraße 1

19.30 Uhr: No Escape, Amtshof 18

19.30 Uhr: Michael Eller, Scheffelstraße 14, Hinterhaus

20 Uhr: Basco, Dörgestraße 40

20 Uhr: Ines Kemna, Marienvorstand 32

3. Oktober

16 Uhr: Stille Hunde „Der gestiefelte Kater“ (ermäßigter Eintritt mit Festivalkarten), Dörgestraße 40

19.30 Uhr: A Glezele Vayn, Marienvorstand 32

19.30 Uhr: Eberhard Klunker, Eisensteinstraße 1

19.30 Uhr: Rockhead, Amtshof 18

20 Uhr: Stille Hunde “Othello“, Eisensteinstraße 1

20 Uhr: Stille Hunde „Tartuffe“, Dörgestraße 40

4. Oktober

19.15 Uhr: Dr. Hermann Fischer „Chemie als Kunst lebendiger Vielfalt – Wurzeln und Wert moderner Naturbaustoffe“, Vortrag, Dörgestraße 40

19.15 Uhr: Dr. Dorothee Hemme über „Die neue Lust am Reparieren“, Vortrag, Eisensteinstraße 1

5. Oktober

19.30 Uhr: Deep River, Eisensteinstraße 1

19.30 Uhr: Jennes, Amtshof 18

20 Uhr: Joe Sachse, Dörgestraße 40

20 Uhr: J. Naumann (Lesung), Rollberg 32

6. Oktober

19.30 Uhr: Rinderle & Czsaranko, Marienvorstand 32

19.30 Uhr: Hexaphonics, Amtshof 18

20 Uhr: Roland Jankowski, Dörgestraße 40

20 Uhr: Schwester, Eisensteinstraße 1

7. Oktober

19.30 Uhr: 4 of a Kind, Amtshof 18

19.30 Uhr: Guntram Pauli, Scheffelstraße 14, Hinterhaus

20 Uhr: Peter & Ich, Dörgestraße 40

20 Uhr: Kabarett Notenkopf, Eisensteinstraße 1

20 Uhr: B. Schmidt, Harfe, Rollberg 32

8. Oktober

15 Uhr: Lesung M. Kleiner „Fachwerk der Dichtkunst“, Rollberg 32

1. bis 3. Oktober

11 bis 16 Uhr: Rüdiger Steiner, Workshop, St. Blasius-Kirche, Kirchplatz

Hann. Münden

30. September bis 7. Oktober

täglich: geführte Begehungen, Dachstuhl/ Glockenturm, Kirchplatz, St. Blasius-Kirche

21.30 Uhr: Afterparty, Wanfrieder Schlagd

30. September

19 Uhr: New Voices, Kirchplatz, St. Blasius-Kirche

19.15 Uhr: Christiane Hagedorn, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2-6

19.15 Uhr: Ines Kemna, Lange Straße 41

19.30 Uhr: Trio Corrientes, Kirchplatz 11

19.30 Uhr: Theater aus der Truhe, Burgstraße 8

19.45 Uhr: AMI, Wanfrieder Schlagd

1. Oktober

16 Uhr: Stille Hunde „Der gestiefelte Kater“ (ermäßigter Eintritt mit Festivalkarten), Kirchplatz 11

19 Uhr: Stille Hunde, Theater, Kirchplatz, St. Blasius-Kirche

19 Uhr: Arosimus, Lange Straße 41

19.15 Uhr: Mehrtuerer, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2-6

19.30 Uhr: Wildes Holz, Ägidienplatz 1

19.45 Uhr: Dylan Dream, Wanfrieder Schlagd

2. Oktober

19 Uhr: DreyBartLang, Kirchplatz, St. Blasius-Kirche

19 Uhr: Psalmenmann, Lange Straße 41

19.15 Uhr: The Glorious Gentleman Orchestra, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2-6

19.30 Uhr: Sabine Wackernagel, Lesung, Burgstraße 8

19.30 Uhr: Marty Hall, Ägidienplatz 1

19.45 Uhr: Pothen Rovers, Wanfrieder Schlagd

3. Oktober

19 Uhr: Stefan Noelle, Kirchplatz, St. Blasius-Kirche

19 Uhr: Adrea Rübsam mit Almost Rosy, Lange Straße 41

19.15 Uhr: Hexaphonics, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2-6

19.30 Uhr: Berangere, Kirchplatz 11

19.30 Uhr: Basco, Ägidienplatz 1

19.45 Uhr: Santana Cover Band, Wanfrieder Schlagd

19.45 Uhr: Vincent Thuet, Tanzwerder Straße 15

4. Oktober

19.15 Uhr: Sabine Pönicke, Vortrag, Kirchplatz 11

19.15 Uhr: Tim-Moritz Koch, „Marketing-Update für den Altbau! – Raus aus der Nische und rein in ein zeitgemäßes Marketing für Altbauten und Ortskerne“, Vortrag, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2-6

19.15 Uhr: Thomas Fischer, Vortrag, Lange Straße 41

19.45 Uhr: „Jimi Hendrix“ Lesung, Wanfrieder Schlagd

5. Oktober

19 Uhr: Kabarett Notenkopf, Kirchplatz, St. Blasius-Kirche

19 Uhr: Osa & Co., Lange Straße 41

19.15 Uhr: Para Plü, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2-6

19.30 Uhr: Dr. Slide, Kirchplatz 11

19.30 Uhr: Aquabella, Ägidienplatz 1

19.45 Uhr: Claptomania, Wanfrieder Schlagd

6. Oktober

19 Uhr: Add One, Lange Straße 41

19.15 Uhr: Jazzcoast Collective, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2-6

19.30 Uhr: Jacques Bono, Kirchplatz 11

19.30 Uhr: Stille Hunde „Hammerschlag & Muffensausen“, Theater, Ägidienplatz 1

19.30 Uhr: Daniel Küper, Burgstraße 8

19.45 Uhr: Heinrich II, Wanfrieder Schlagd

19.45 Uhr: Deep River, Tanzwerder Straße 15

20 Uhr: Julie & Andreas, Kirchplatz, St. Blasius-Kirche

7. Oktober

19 Uhr: Jennes, Kirchplatz, St. Blasius-Kirche

19 Uhr: String Theory, Lange Straße 41

19.15 Uhr: Mike Gerhold, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2-6

19.30 Uhr: Schwester, Kirchplatz 11

19.45 Uhr: The Loop, Wanfrieder Schlagd

Duderstadt

29. September

15 Uhr: Scharfrichterführung, Rathaus

15 Uhr: Stadtführung „Die Kunstwerke in St. Cyriakus von der Gotik zum Historismus“, Rathaus

15 Uhr: Stadtführung „Ursulinenkloster und Liebfrauenkirche“, Rathaus

30. September

12 Uhr: Stadtführung „Kirchtürme und Glocken der Basilika St. Cyriakus“, Rathaus

14 Uhr: „Holzauge sei wachsam“, Mitmachaktion, Heimatmuseum

15 Uhr: Stadtführung „Brände als stadtbildprägende Ereignisse“, Rathaus

15 Uhr: Stadtführungen mit Festivalschwerpunkten, Rathaus

15 Uhr: Scharfrichterführung, Rathaus

19.30 Uhr: Iris Hechler & Band, Haus St. Georg, Kardinal-Kopp-Straße 31, Kapelle

19.30 Uhr: No Escape, Kardinal-Kopp-Straße 1

20 Uhr: Colinda, Rathaus

20 Uhr: Guntram Pauli, Haus St. Georg, Fachwerksaal

1. Oktober

10.15 Uhr: Stadtführung, „Ursulinenkloster und Liebfrauenkirche“, Rathaus

12 Uhr: Stadtführung, „Kirchtürme und Glocken der Basilika St. Cyriakus“, Rathaus

14 Uhr: Barbara Richard-Anhalt, Lesung, Westertorstraße 30

15 Uhr: Stadtführungen mit Festivalschwerpunkten, Rathaus

19.30 Uhr: Peter & Ich, Haus St. Georg, Kapelle

19.30 Uhr: Katriana, Haus St. Georg, Fachwerksaal

20 Uhr: Deep River, Rathaus

20 Uhr: Helmut Eisel & JEM, Christian-Blank-Straße 22

2. Oktober

10 Uhr: Stadtführung, „Die Kunstwerke in St. Cyriakus von der Gotik zum Historismus“, Rathaus

16 Uhr: Stille Hunde „Der gestiefelte Kater“ (ermäßigter Eintritt mit Festivalkarten), Haus St. Georg

17 Uhr: Lesung Gerlinde Lenz, „Lust und Frust“, Westertorstraße 30

18 Uhr: Martina und Kurt, Gitarren-Duo, Westertorstraße 30

19 Uhr: Nachtwächterführung, Rathaus

19.30 Uhr: Thuet & Harzer, Neutorstraße 9

20 Uhr: Reentko Dirks, Rathaus, Marktstraße 66

20 Uhr: Theater der Nacht „Silbermond, Christian-Blank-Straße 22

20 Uhr: Stille Hunde „Tartuffe“, Volksbank, Westerstieg 5

3. Oktober

10.15 Uhr: Stadtführung „Ursulinenkloster und Liebfrauenkirche“, Rathaus

11 Uhr: Papierverarbeitung und Assemblagen, Workshop, Westertorstraße 30

12 Uhr: Stadtführung „Kirchtürme und Glocken der Basilika St. Cyriakus“, Rathaus

15 Uhr: Stadtführung „Brände als stadtbildprägende Ereignisse“, Rathaus

15 Uhr: Stadtführungen mit Festivalschwerpunkten, Rathaus

15 Uhr: Lesung Barbara Merten, „Die Spinne Zygilla“, Westertorstraße 30

17.30 Uhr: Ausstellung und Lesung zum Thema „Grenzerfahrung“, Marktstraße 85

19.30 Uhr: Beyond, Rathaus

20 Uhr: Dr. Slide, Haus St. Georg, Fachwerksaal

20 Uhr: Aquabella, Christian-Blank-Straße 22

4. Oktober

10 Uhr: Stadtführung „Kunstachse-Marktstraße“, Rathaus

15 Uhr: Stadtführungen mit Festivalschwerpunkten, Rathaus

19.15 Uhr: Bürgermeister Wilhelm Gebhard und Jürgen Rödiger, Vortrag, Rathaus

19.15 Uhr: Georg Schlamann, Vortrag, Haus St. Georg, Fachwerksaal

5. Oktober

10.15 Uhr: Stadtführung „Ursulinenkloster und Liebfrauenkirche“, Rathaus

10 Uhr: Stadtführung, „Kunstachse-Marktstraße“, Rathaus

14.30 Uhr: Stadtführung, „Sprechende Häuser – Zeitzeugen der Reformation“, Rathaus

15 Uhr: Stadtführung „Architekturrundgang zwischen Denkmal und Moderne“, Rathaus

19.30 Uhr: Ines Kemna, Rathaus

19.30 Uhr: „Heinrich II“, Obertorstraße 25

20 Uhr: Schwester, Haus St. Georg, Fachwerksaal

20 Uhr: Les Brünettes, Christian-Blank-Straße 22

6. Oktober

12 Uhr: Stadtführung „Kirchtürme und Glocken der Basilika St. Cyriakus“, Rathaus

14 Uhr: Workshop für Kinder: Erste Schritte Aquarell malen, Westertorstraße 30

15 Uhr: Stadtführung „Brände als stadtbildprägende Ereignisse“, Rathaus

15 Uhr: Stadtführung „Architekturrundgang zwischen Denkmal und Moderne“, Rathaus

15 Uhr: Stadtführungen mit Festivalschwerpunkten, Rathaus

15 Uhr: Stadtführung „Wandel der “Glaubensbilder“ im Lauf der Epochen und der speziellen Historie des Eichsfeldes“, Rathaus

19 Uhr: Birgit und Kunibert, Westertorstraße 30

19.30 Uhr: The Glorious Gentleman Orchestra, Obertorstraße 25

19.30 Uhr: Lavender Blue, Neutorstraße 9

20 Uhr: Diva Doo im Trio, Marktstraße 30

20 Uhr: Kabarett Notenkopf, Rathaus

7. Oktober

10 Uhr: Tribal Roses, Tanz, Christian-Blank-Straße 22

10 Uhr: Stadtführung „Kunstachse Marktstraße“, Rathaus

12 Uhr: Stadtführung „Kirchtürme und Glocken der Basilika St. Cyriakus“, Rathaus

14 Uhr: Workshop für Kinder: Malen mit Schwamm und Spachtel, Westertorstraße 30

14.30 Uhr: „Holzauge sei wachsam“ – ein Mitmachangebot der Projektgruppe „Fachwerk“, Heimatmuseum

15 Uhr: Workshop für Erwachsene: Lebendiges Aquarell, Westertorstraße 30

15 Uhr: Stadtführungen mit Festivalschwerpunkten, Rathaus

15 Uhr: Hans-Arno Poppen, Flohmarkt mit Schmiede, Westertorstraße 30

19.30 Uhr: Tanzperformance mit Caro Frank, Westertorstraße 29 + 27

19.30 Uhr: Hexaphonics, Rathaus

19.30 Uhr: Reentko Dirks, Marktstraße 85

20 Uhr: Jazz Session, Obertorstraße 25

20 Uhr: Mehtuerer, Haus St. Georg, Fachwerksaal

8. Oktober

10 Uhr: Stadtführung „Kunstachse Marktstraße“, Rathaus

10.15 Uhr: Stadtführung „Ursulinenkloster und Liebfrauenkirche“, Rathaus

12 Uhr: Stadtführung „Kirchtürme und Glocken der Basilika St. Cyriakus“, Rathaus

Open End Zum Ausklang des Festivals, Hofcafé mit Kuchenbüffet, Westertorstraße 30

Tickets... kosten 25 Euro (Dauerkarte), für eine Tageskarte werden 15 Euro fällig. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahre in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt. Karten gibt es in den Filialen der Volksbank in den Städten des Fachwerk-Fünfecks und bei der Volksbank Göttingen. Vorverkaufsstellen befinden sich auch in den Tourist-Infos.

Infos... gibt es in der Broschüre zum Festival, die an den Ticket-Vorverkaufsstellen zum Preis von 3 Euro zu haben ist. Eine Veranstaltungsübersicht samt Karte zu den Ausstellungs- und Veranstaltungsorten stellt das Tageblatt zur Verfügung: gturl.de/Denkmalkunst

Von Nadine Eckermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
NDR2-Soundcheck: Statements von der Open City Stage am Sonntag