Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sokolowska-Ausstellung bei Art Supplement in Göttingen

Zart und zupackend Sokolowska-Ausstellung bei Art Supplement in Göttingen

Katarzyna Sokolowska ist eine vielseitige Künstlerin,. Sie zeichnet, malt, hat keine Scheu vor wandfüllenden Formaten und entwirft  Kirchenfenster. Auf das kleine Format beschränkt sie sich in ihrer Ausstellung in der Göttinger Galerie Art Supplement, die jetzt eröffnet wurde. „Feminin“ heißt die Schau.

Voriger Artikel
Spiele unter freiem Himmel
Nächster Artikel
„Sick of it all“ begeistern Fans im Göttinger Haus der Kulturen

Katarzyna Sokolowska

Quelle: pek

Göttingen. Die Polin Sokolowska hat an der Kunstakademie in Krakau studiert. Ihr Diplom erhielt sie mit Auszeichnung. Warum, das zeigt ihre Ausstellung. Sie verfügt über einen sehr kultivierten Strich, den sie sehr differenziert einzusetzen vermag. Die Aktskizzen und -zeichnungen, die sie ausstellt, verraten einen vielgestaltigen Zugriff. Sokolowska setzt sehr sicher harte Striche, zupackend geht sie dann mit dem Sujet um. Sie kann die Linien aber auch ganz zart, fast hingehaucht einfangen. In einigen Blättern zeigt sie einen sehr souveränen Umgang mit lasierender Tusche, die sie colorierend einsetzt.

Viel handwerkliches Können verraten die Blätter, die ja eigentlich vor allem Skizzen sind, Vorarbeiten für größere Werke. Eine kleine Auswahl solcher Arbeiten hat Sokolowska als Reproduktionen mit in die Ausstellung gebracht. Schade, das davon nicht mehr gezeigt werden konnte. Dann wäre vielleicht auch klarer geworden, worin die wirkliche Kunst Sokolowskas besteht, Handwerk alleine kann es nicht sein.

Die Ausstellung „Feminin“ von Katarzyna Sokolowska läuft bis Freitag, 4. September in der Galerie Art Supplement, Burgstraße 37a. Sie ist montags bis freitags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 13 Uhr geöffnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff