Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Steidl-Bücher in Containern

Schau in Singapur Steidl-Bücher in Containern

In in Singapur stapeln sich Ausstellungsmodule, schlichte 40-Fuß-Seefrachtcontainer.  Vom 8. April an verwandelt der Steidl-Verlag mit Partnern die Module in eine Ausstellung. Der Göttinger Verleger Gerhard Steidl hat 1000 Fotobücher aus seiner Produktion zur Verfügung gestellt.

Voriger Artikel
Gerappte Lebensgeschichte
Nächster Artikel
Kopie, Fälschung, Reproduktion

Steidl-Bücherschau in Containern in Singapur.

Quelle: EF

Göttingen/Singapur. An der Schau beteiligt sind  neben dem Steidl-Verlag „Deck“ eine unabhängige Plattform für Fotografie- und Kunstausstellungen und das Goethe-Institut. B is zum Sonntag, 22. Mai, verwandeln die Organisatoren die Module in eine Bibliothek, in eine Buchausstellung mit tausend Exponaten.

Steidl Werke unter anderem von Joel Sternfeld, Bruce Davidson, Robert Frank, Robert Adams, Ed Ruscha, Juergen Teller, Karl Lagerfeld, Lewis Baltz, David Goldblatt, Susan Meiselas, Roni Horn zur Verfügung gestellt.. Auch längst vergriffene Titel finden sich darunter.

An ihnen lässt sich das Büchermachen studieren: Einband, Layout, Typographie, Papier. Künstler, Fotografen, die Studierenden der nahegelegenen Universitäten, Touristen, Buchliebhaber, sind aufgefordert, sich intensiv mit den Büchern zu beschäftigen, zu erkunden, wie sie gemacht sind. Fünf Container werden wie kleine Lesesäle mit Buchregalen und Arbeitstischen bestückt.

Zusätzlich gibt es Papiermuster, Fotos aus der Produktion und Typographiebeispiele zu sehen. Zur Ausstellung gibt es ein Begleitprogramm mit Lectures, in denen Steidl über seine Arbeit Auskunft gibt, Filmvorführungen und einer Portfolio-Sichtung.

Nach dem Ende der Ausstellung in Singapur erfüllen die Container ihre eigentliche Funktion: Sie werden auf Schiffe verladen und brechen zum nächsten Ausstellungsort auf – zunächst nach Bangkok, anschließend nach Taiwan und Seoul. eb/pek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff