Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Theater mit Licht von Lily Stehling

Fotografie-Ausstellung Theater mit Licht von Lily Stehling

Von Dunkelheit und Licht neu gezeichnete Körper stehen im Mittelpunkt der fotografischen Arbeiten von Lilly Stehling, die seit Donnerstag in der Ausstellung „Lichtstücke“ im Weißen Saal des Künstlerhauses Göttingen zu sehen sind. Die Ausstellung ist Teil der Reihe „Kunstsequenzen Fotografie“.

Voriger Artikel
Isolation Berlin überzeugt mit Trostlosigkeit
Nächster Artikel
Höllisches Vergnügen mit The Burning Hell

Die Fotoarbeiten von Lilly Stehling sind im Göttinger Künstlerhaus zu sehen.

Quelle: cro

Göttingen. Die in Göttingen lebende und arbeitende Künstlerin hat dafür in Anlehnung an das Theater oder Tanztheater in Zusammenarbeit mit ihren Modellen verschiedene Szenen komponiert. Im Mittelpunkt stehen die Körper, abstrakt und doch menschlich individuell. Eine relativ kleine Auswahl der entstandenen Fotografien ist als HD Metal Print im Ausstellungssaal zu sehen, weitere insgesamt 87 Szenen laufen als Videoinstallation auf einer bunt umrahmten Leinwand zwischen den Arkadenbögen des Saals.

In absoluter Dunkelheit lässt Stehling ihre Figuren, bis zu fünf Personen, agieren und sich zu Gruppen zusammenfinden. Kurze Lichtimpulse unterschiedlicher Intensität und Farbe ermöglichen die aufwändige Aufnahme per Digitalkamera. Was entsteht, sind tänzerisch anmutende, stark komprimierte Augenblicke in einem ansonsten unsichtbaren Bewegungsablauf. Mal stehen die Konturen der Personen im Mittelpunkt, mal scheinen größere Flächen der Körper zu leuchten, sodass beinahe der Eindruck von Röntgen oder MRT-Aufnahmen entsteht. Einiges wirkt statisch, anderes suggeriert Bewegung. Die Details im Spiel mit Dunkelheit und Licht machen hier den Unterschied.

Die Ausstellung gibt Einblick in die künstlerische Arbeit Stehlings, die zwischen Performance, Regiearbeit, Choreographie und Fotografie verortet werden kann. Kein Wunder, dass die gezeigten Werke keine eigenen Titel tragen, sondern als „Akte“ und „Szenen“ durchnummeriert werden.

Die Ausstellung „Lichtstücke“ ist noch bis 3. Juli im Weißen Saal des Künstlerhauses Göttingen, Gotmarstr. 1, zu sehen. Öffnungszeiten der Galerie sind dienstags bis freitags von 16 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 11 bis 16 Uhr.

Am Sonntag, 19. Juni, besteht die Möglichkeit, an einem Künstlergespräch mit Lilly Stehling teilzunehmen, das um 15 Uhr im Künstlerhaus beginnt.

Von Isabel Trzeciok

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Milchbar im Nörgelbuff